Willkommen im September 2016!

Altmark-Börde-SalzlandHarzAnhalt-Wittenberg-Leipzig • Mansfeld-Saale-Unstrut

Aktuelle Uhrzeit:


Besucherzähler:
Heute
Gestern
Monat
insgesamt Erfasste Zugriffe - WebCounter by GOWEB
   
Herausgeber:
www.delta-d.de

Tourismusverband Sachsen-Anhalt
Tipps für den 11. September
„Gemeinsam Denkmale erhalten“


Mehr als 8.000 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten öffnen am Tag des offenen Denkmals am 11. September deutschlandweit ihre Türen. Passend zum Jahresmotto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ können die Besucher vor Ort erleben, wie viele Engagierte nötig sind, um unser bauhistorisches Erbe vor dem Verfall zu bewahren. Der Erfolg des Tags des offenen Denkmals ist ein Paradebeispiel für ein gelungenes Zusammenspiel verschiedener Planungspartner.



(Eine Auswahl - ohne Anspruch auf Vollständigkeit!)
Altmark
Arendsee Bockwindmühle 10-17 Uhr geöffnet
10 Uhr Führung
Beust Beuster Stiftskirche 10 - 18 Uhr geöffnet
11 + 15 Uhr Führung
Briest Gutspark 10 - 17 Uhr geöffnet
ab 13 Uhr Führungen
14 Uhr Konzert Brauhaus
Diesdorf Freilichtmuseum 14 - 16 Uhr Führungen
Bockwindmühle 13 - 17 Uhr Führungen
Havelberg Schöpfwerk Vehlgast 14 - 17 Uhr geöffnet
14.30 Uhr Führung
Prignitz-Museum 10 - 18 Uhr geöffnet
Iden Agraneum 11 - 16 Uhr geöffnet
Kläden Alter Speicher 10 - 18 Uhr geöffnet, Modelleisenbahnausstellung
Osterwohle Kirche 10 + 13 + 15 Uhr Führungen
Salzwedel Danneil-Museum 11-17 Uhr geöffnet
12 + 14 Uhr Führung
Alte Münze 11 - 17 Uhr geöffnet
Bismarckturm 10.30 - 15.30 Uhr geöffnet
11 Uhr Führung
Karlsturm 10 - 17.30 Uhr geöffnet,Führung stündlich
Klostermühle Dambeck 11 - 17 Uhr geöffnet
Geburtshaus Jenny Marx 11 - 17 Uhr geöffnet
Schönfeld Gutskirche 10 - 15 Uhr geöffnet
Schönhausen Kirche 11.30 - 17 Uhr geöffnet
Seehausen Beustertor 13 - 18 Uhr geöffnet
Salzkirche 13 - 18 Uhr geöffnet
18 Uhr Kabarett Hengsmannbrüder
St. Petri-Kirche 14 - 18 Uhr geöffnet
Turmuhrenmuseum 13 - 18 Uhr geöffnet
Stendal St. Katharinenkirche & Altmärkisches Museum 13 - 18 Uhr geöffnet, Führungen nach Bedarf
St.-Bartholomäus-Kirche 10 - 17 Uhr geöffnet
St.-Marien-Kirche 10 - 17 Uhr geöffnet
Dom 12 - 17 Uhr geöffnet, Turmführung stdl.
Tangerhütte Neues Schloss & Gut 11 - 17 Uhr geöffnet
13 Uhr Führung
Tangermünde Burgfest 09. - 12.09.
Altes Rathaus/Museum 13 - 17 Uhr geöffnet
Burgmuseum 13 - 17 Uhr geöffnet
Salzkirche 13 - 17 Uhr geöffnet
Kapitelturm 10.30 - 15 Uhr geöffnet
10.30 + 11 + 14 + 14.30 + 15 Uhr Führungen
Tylsen 11 + 14 Uhr Historische Ortsführung
Werben Ehem. Stellmacherei 10 - 17 Uhr geöffnet
Elbtor 10 - 17 Uhr geöffnet, Führungen mgl.
Handwerkshaus 10 - 17 Uhr geöffnet
Hoftheater 10 - 17 Uhr geöffnet, Führg mgl.
Kommandeurshaus 10 - 17 Uhr geöffnet
Zethlingen Langobardenwerkstatt 11 - 17 Uhr Führungen
Börde / Heide / Magdeburg / Salzland
Alsleben Wasserturm 15 - 18 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Altenhausen Trinitatis-Kirche 9.30 - 12.30 Uhr geöffnet
10.30 - 11.30 Uhr Orgelmatinee, Führg. mgl.
Aschersleben Stephanikirche 16 Uhr Orgelkonzert
Ampfurth Schloss Telegraphenstation 14 - 17 Uhr geöffnet
Bad Salzelmen Gradierwerk 13.30 - 18 Uhr geöffnet
14 Uhr Führungen
Kunsthof 14 - 17 Uhr geöffnet, Schausieden
Barby Stadtmauer 14 Uhr Führung
Bebertal Vier-Zeit-Hof 10 - 18 Uhr geöffnet
15.30 Uhr Puppenspiel „Der Ring der Drachen“
Bottmersdorf Fernmeldemuseum 10 - 16 Uhr geöffnet
11 + 14 Uhr Führung
Brumby St.-Petri-Kirche 8-20 Uhr geöffnet
11 Uhr Führung
Burg Histor. Gerberei & Schuhausstellung 10 - 17 Uhr geöffnet, Führungen nach Bedarf
Calvörde St.-Georg-Kirche 13 - 17 Uhr geöffnet
14 Uhr
14.45 Uhr Orgelkonzert
15 Uhr Kinderprogrogramm
Heimatstube 14 - 17 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Dornburg Schloss 12 - 16 Uhr geöffnet
ab 12 Uhr Führung
Egeln Wasserburg 11 - 17 Uhr geöffnet
11 + 13 + 15 Uhr Führung
Klosterkirche Marienstuhl 14 - 17 Uhr geöffnet
Eilsleben Tischlereimuseum 10 - 18 Uhr geöffnet
Erxleben Schloss 11 - 17 Uhr geöffnet
Schlosskirche 11 - 17 Uhr geöffnet
11 + 14 + 16 Uhr Führungen
ab 15 Uhr Turmbesteigung
Flechtingen Patronatskirche 10.30 - 17 Uhr geöffnet
Schloss Böddensell 11 + 14 + 16 Uhr Führung
Schlossmühle 14 - 17 Uhr geöffnet, Modellbau
Groß Ammensleben Benediktiner-Klosterkirche 13 - 15.30 Uhr geöffnet
16 Uhr Konzert Rossini Quartett
Groß Bartensleben Evangelische Kirche 13 - 18 Uhr geöffnet, Ausstellung über Familie von Veltheim
Hadmersleben Kloster 10 + 11.30 + 13 + 14.30 Uhr Führung
Hecklingen St.-Stephani-Kirche 13 - 18 Uhr geöffnet
14.30 Uhr Orgelkonzert
Hohenerxleben Schloss 10- 22 Uhr geöffnet
11 + 15 Uhr Führung
Hötensleben Speicher 11 - 18 Uhr geöffnet
11 + 15 Uhr Führungen und Kunsthandwerkermarkt
Hundisburg Schloss 10 - 18 Uhr geöffnet
11 - 13 Uhr Führung
15 Uhr Abschlusskonzert Klavierfestival
Jerichow Kloster ab 9 Uhr Einlass
11 + 15 Uhr Führung
19 Uhr Jerichower Klosternacht
Loburg Burg 10 - 17 Uhr geöffnet, Führungen möglich
Magdeburg Bastion Cleve 11 + 14 Uhr Führungen
Dampfer Württemberg 10 - 17 Uhr geöffnet
11 + 15 Uhr Führungen
Ravelin 2 10 - 18 Uhr Führungen
Hubbrücke 14 Uhr Führung
Infozentrum Straße der Romanik 10 - 17 Uhr geöffnet
11 + 13 + 15 Uhr Führungen
Schiffshebewerk Rothensee 10 - 13 Uhr geöffnet
10 + 11 + 12 Uhr Führungen
St.-Laurentius-Kirche 14.30 - 17 Uhr geöffnet
14.30 Uhr Kaffee & Kuchen
16 Uhr Konzert
Dom 10 - 18 Uhr geöffnet
11 Uhr Führung
Technikmuseum 10 - 14 Uhr Familientag
Wallonerkirche 11- 17 Uhr geöffnet, stdl. Führungen
Magdeburgerforth Kleinbahnhof 10 - 17 Uhr geöffnet, Führungen
Neindorf Schloss 11 - 16 Uhr geöffnet
11.15 + 13.15 + 15.15 Uhr Führungen
12 Uhr Vortrag Schloss
Oschersleben Bahnhof 10 - 15 Uhr geöffnet, Führungen
Parchen Schloss 13 - 17 Uhr geöffnet, Führungen möglich
Plötzkau Schloss 10 - 17 Uhr geöffnet, musik. Unterhaltg.
Pömmelte Bockwindmühle 10-17 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Rogätz Schloss Heinrichshorst 12 - 18 Uhr geöffnet
Schönebeck St.-Jakobi-Stadtkirche 10 - 16 Uhr geöffnet
Staßfurt Stadt- u. Bergbaumuseum 10 - 18 Uhr geöffn.
15 Uhr Führung Eröffnung Ausstellung
Unseburg Burganlage 10 - 17 Uhr geöffn., Führungen
Weferlingen Burghof mit Heimat- und Apothekenmuseum 12 - 17 Uhr geöffnet, interaktives Familienprogr.
St.-Lamberti-Kirche 12-17 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Harz
Abbenrode Heimatmuseum 13-17 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Wassermühle 13 - 17 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Stabkirche 10 - 17 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Aue-Fallstein Heiketalwarte 12 - 16 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Ballenstedt Filmmuseum 10 - 17 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Herzoglicher Marstall 11 - 18 Uhr geöffnet
Marktturm Unterstadt 10 - 17 Uhr geöffnet
Oberhof 10 - 16.30 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Schloss 10 - 17 Uhr geöffnet
15 Uhr Führung
Schlosspark 12 + 15 Uhr Führungen
Volkskundemuseum 10-17 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Blankenburg Georgenhof 11.30- 17 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Gr. Schloss 10-17 Uhr geöffn.
16 Uhr Vortrag
Kloster Michaelstein 10 - 18 Uhr geöffnet
11 + 14 Uhr Gartenführungen, Mitmachstationen
Dedeleben Heimatmuseum 11 - 17 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Wasserschloss Westerburg 10 - 23 Uhr geöffn.
10 + 11.30 + 14 + 15.30 Uhr Führungen
Drübeck Kloster 11 -17 Uhr geöffnet
11 + 14 Uhr Führg.
17 Uhr Konzert Ars Vivendi
Ermsleben Gleim-Begegnungsstätte 10 - 16 Uhr geöffnet
Gernrode Harzbahnmuseum | Alte Elementarschule 10 - 17 Uhr geöffnet, Führungen möglich
Goslar Kaiserpfalz 11 - 18 Uhr Führungen
Halberstadt Bismarckturm 11 - 16 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Spiegelsches Mausoleum 11 - 16 Uhr geöffn.
Park Spiegelsberge 10 Uhr Führung
Burchardikloster 10 Uhr Hoffest
Dom Orgeltag
Hasselfelde Kirche „Zur Hilfe Gottes“ 14.30 Uhr Besichtigung
15 Uhr Orgelkonzert Engelhardt-Orgel
St.-Antonius-Kirche 16 Uhr Orgelkonzert Boden-Sohle-Rühle-Orgel
16.30 Uhr Führung
Harzgerode Alte Pfarre / Altes Rathaus / Schloss 10 - 17 Uhr geöffnet, Führungen möglich
Histor. Brauerei 10- 16 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Hausneindorf Burg 10 - 16 Uhr geöffnet, Führungen mgl.
Hessen Schloss 10 - 16 Uhr geöffnet
11 + 14.30 Uhr Führungen
Ilsenburg Kloster & Schloss 10 - 18 Uhr geöffnet
16 Uhr Konzert Philharm. Kammerorchester
Hütten- u. Technikmuseum 13 - 15 Uhr geöffn.
Langeln Heimatmuseum & St.-Marien-Kirche 14 - 17 Uhr
Mägdesprung Carlswerk 10 - 16 Uhr Schauschmieden
Neudorf St.-Petrus und Paulus-Kirche 14 - 17.30 Uhr geöffnet
10 Uhr Führung
15 Uhr kleines Orgelkonzert
Opperode Bismarckturm 14 - 17 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Osterode St.-Johannis-Kirche 12-16 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Osterwieck Schäfers Hof 10 - 17 Uhr geöffnet, Führungen
Stephani Kirche 10 - 17 Uhr geöffnet
11 + 15 Uhr Orgelführung für Kinder
14.30 + 16.30 Uhr Orgelkonzert
Bunter Hof 10 - 17 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Quedlinburg Bildungshaus Carl Ritter 13 - 17 Uhr geöffnet
14 Uhr Führung
16 Uhr Konzert
Bürgerhaus 10 - 18 Uhr geöffnet
18 Uhr Hausmusik mit Lesung
Silstedt Gutshof / Heimatstube 14 - 17 Uhr geöffnet
Straßberg Grube Glasebach 10-17 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Veltheim Alte Stellmacherei 13 - 17 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Wasserleben Minneken Hus 13-16.30 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Wernigerode Lustgarten 10 Uhr Führung
Feuerwehrmuseum 10 - 17 Uhr geöffn., Führg.
Liebfrauenkirche 14-16 Uhr geöffn., Orgelmusik
Museum Schiefes Haus 11 - 17 Uhr geöffnet
Schloss Wernigerode 11 + 15 Uhr Führungen
St.-Sylvestri-Kirche 13 - 15 Uhr geöffnet
14 + 17 Uhr Turmführungen
16 Uhr Kirchenführung
Anhalt / Bitterfeld / Wittenberg
Bitterfeld Bauermeister-Gedächtniskirche 10 - 12 Uhr geöffn.
Ev. Stadtkirche 12 - 18 Uhr geöffn.
14.30 Uhr Führung
17 Uhr Chorkonzert CantArt
Kreismuseum 10-16 Uhr geöffnet, Sonderausst. „Drei.Rad.Roller“
11 + 14 Uhr Parkführung
Industrie- u. Filmmuseum 10 - 16 Uhr geöffnet
10 + 12 + 14 Uhr Führungen
Brehna Stadt- u. Klosterkirche 8 - 20 Uhr geöffn.
11 Uhr Führg.
14.30 Uhr Konzert Chorgemeinsch.
Pohritzsch 15 Uhr Kaffee & Kuchen
Coswig Simonetti Haus 10 - 18 Uhr geöffnet, Führungen,
13 Uhr Vernissage „Musenrausch II“
Dessau-Roßlau Ölmühle 10-17 Uhr geöffnet, stdl. Führung
Schloss Oranienbaum 10-17 Uhr geöffnet
10 Uhr Sonderführung
Gröbzig Schlossturm 10 -18 Uhr geöffn., Schauwerkstatt
Pretzsch Schloss 10 - 17 Uhr geöffnet, Kinderprogramm
Raguhn Ev. St.-Georg-Stadtkirche 9-13 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Wittenberg Cranachhöfe 11 - 18 Uhr geöffnet
Schlosskirche 10-18 Uhr geöffn.
11.30 Uhr Führg.
St.-Petri-Kirche mit Bibelturm 11 - 17 Uhr geöffn.
11-13 Uhr Führungen
15 Uhr Kammerkonzert
Zörbig Hallescher Turm 10 - 16 Uhr geöffnet
Schloss 10 - 18 Uhr geöffnet, Führungen mgl.
Südharz / Mansfeld / Halle / Saale / Unstrut
Allstedt Burg & Schloss 10 - 17 Uhr geöffnet
Bad Dürrenberg Gradierwerk 13 - 17 Uhr geöffnet, stdl. Führg.
Laurentiuskirche 14-18 Uhr geöffn., Orgelmusik
Bad Kösen Klosterkirche Schulpforte ganztags geöffnet
10.30 + 14 Uhr Führungen
Gedenkstätte Hassenhausen 11 - 17 Uhr geöffnet
ab 12 Uhr Führungen
11 Uhr Vortrag
Bad Sulza histor. Inhalatorium 10 - 16 Uhr Führungen
Saline- u. Heimatmuseum 10 - 16 Uhr geöffnet
Gradierwerk „Louise“ 10 - 17 Uhr geöffnet
Kurpark 10 Uhr Führg.
14.30 Uhr Chorkonzert
Goethes Gartenhaus 12 - 16 Uhr geöffnet
Frankleben Schloss Unterhof 10 - 17 Uhr geöffnet
11 + 14 + 16 Uhr Führung
Eckartsberga Holländer-Windmühle ganztags geöffnet, Brotbacken und Luftballon-Poststation
Gleina Trinitatiskirche 9 - 14 Uhr geöffnet
10 + 14 Uhr Führungen, Kaffe & Kuchen
Gröst Kirche St. Kilian 10 - 18 Uhr geöffnet, Kuchen
17 Uhr Konzert „Rath-Brass“
Halle Steintor-Varieté 10 - 15 Uhr Führungen
Dom 11 - 17 Uhr Führungen
Händel-Haus 10 - 17 Uhr Führungen und Kammermusik
Haynsburg 10 - 16 Uhr geöffnet
ab 10 Uhr Führungen
Klemmberg Bismarckturm 10 - 17 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Klosterhäseler Schloss & Ev. Kirche 10 - 17 Uhr geöffnet
17 Uhr Cellokonzert
Kötzschau Eisenbahnmuseum 10 - 18 Uhr geöffnet, Kinderprogramm, Modelleisenbahn
Landsberg Doppelkapelle 10 - 18 Uhr geöffnet
11 + 15 Uhr Führungen
14.30 Uhr Gitarrenmusik
Museum 10 - 18 Uhr geöffnet
Langeneichstädt Warte 10 - 17 Uhr geöffnet, Führungen mgl.
Memleben Kloster und Kaiserpfalz 11.30 Uhr Führungen
Merseburg Dom 12-18 Uhr geöffn.
ab 12 Uhr Führungen
Ständehaus 10 - 18 Uhr geöffnet
11 + 14 + 16 Uhr Führungen
Mücheln Barockgarten & Teehaus 11 Uhr Führung
Naumburg Dom ab 11.30 Uhr Führungen
Straßenbahndepot 14.15 Uhr Führung
Moritzkirche 10 - 18 Uhr geöffnet
17 Uhr Chorkonzert Chorus Cantemus
Querfurt St.-Michaelis-Kirche 10 - 17 Uhr geöffn., Führg. mgl.
Schockwitz Schloss 13 - 18 Uhr geöffnet
13 + 14 + 15 +16 Uhr Führung
14 Uhr Vortrag Geschichte
Schönburg Burganlage 10.30 + 13.30 Uhr Führungen
Weißenfels Kloster St. Claren 10 Uhr Führungen möglich
Bismarckturm 14 - 17 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Weßmar St.Michaelis-Kirche 10 - 17 Uhr geöffnet
14.30 Uhr Theaterstück „Der rasierte Name“
Wettin Bismarckturm 10 - 17 Uhr geöffnet, Führg. mgl.
Burg 10 - 17 Uhr geöffn.
ab 10 Uhr Führungen
Carl-Loewe-Haus 14-18 Uhr geöffn., Führg. mgl.
St.-Nikolai-Kirche 15 Uhr Wandelchorkonzert
St.-Wenzel-Kirche 13 - 18 Uhr geöffnet
17 Uhr Konzert, Kaffee & Kuchen
Zeitz Alte Mälzerei 11 - 17 Uhr geöffnet, Bühnen- u. Kinderprogramm
Dom 13 - 17 Uhr geöffn.
17 Uhr Konzert Quattros DASJ
Kloster Posa 11 - 19 Uhr geöffnet
14 + 16 Uhr Führungen, Kaffee und Kuchen
Schloss Moritzburg 10 - 18 Uhr geöffnet

Das aktuelle Programm ist unterwww.tag-des-offenen-denkmals.de erreichbar.

 

nach oben

Die Vögel – Stimmen der Stadt
Das Open-Air Spektakel im Bergzoo Halle 8. - 10. September


Zwei Athener Bürger sind mit dem politischen System und den gesellschaftlichen Gegebenheiten unzufrieden. Sie suchen nach einem Ort, an dem es sich besser leben lässt. Ihre Idee: Eine eigene Stadt gründen! Rat suchend sprechen die beiden beim König der Vögel, dem Wiedehopf, vor, selbst einst ein Athener Bürger, der vor den Menschen floh. Der Wiedehopf stellt die Idee der eigenen Stadt im Vogelparlament vor: So soll ein erdumspannendes Reich zwischen Himmel und Erde, namens Wolkenkuckucksheim, erbaut werden. Dadurch ließen sich auch die Beziehungen zwischen Menschen und Göttern kontrollieren. Die Menschen würden sich den Vögeln anschließen, die Götter sich bald unterwerfen.
Der Plan beginnt Gestalt anzunehmen und immer mehr Menschen wollen ins vogelreiche Paradies aufgenommen werden. Die Vögel werden nun anstelle der Götter angebetet. Opfergaben gelangen nicht mehr ins Reich der Götter, was diese sehr erzürnt. Vernachlässigt und ausgehungert suchen die Götter nach einer einvernehmlichen Lösung, nach einem friedlichen Miteinander zwischen Göttern, Menschen und Vögeln…

Das ist in kurz die Story des griechischen Philosophen und Schriftstellers Aristophanes’, auf welcher das Open-Air Theaterspektakel „Die Vögel“ basiert, garniert mit einer Hommage an den Meister des subtilen Horrors Alfred Hitchcock. Vom 8. bis 10. September können Sie dieses Paradies im Bergzoo Halle erleben, das Reich der komischen, nicht ganz ungefährlichen und vielleicht anbetungswürdigen Vögel! Der vielbeachtete Theatermacher Tom Wolter führt dazu über 300 Akteure verschiedener Genres zusammen und lässt sie auf über 20 Aktionsflächen rund um den Zooberg mit ihrem Publikum interagieren, bevor er sie schließlich in einem fulminanten Finale auf den Bergterrassen des Zoos vereint. Die facettenreiche Geschichte, erzählt durch eine faszinierende Inszenierung, begeisterte schon bei seiner Weltpremiere in 2014 auch Menschen die sich sonst eher nicht als Theatergänger bezeichnen würden. Selbst wenn man nicht alle Spielorte besucht oder sich einfach nur durch eine Auswahl der kleinen und größeren Einzelinszenierungen treiben lässt, so ist jede für sich allein sehenswert und in hohem Maße unterhaltsam.

Noch ein Tipp, sichern Sie sich jetzt schon Ihre Tickets im Vorverkauf und das zu einem besonders günstigen Preis.

Aufführungsdaten:
Öffentliche Generalprobe 08.09.2016 Premiere 09.09.2016 Vorstellung am 10.09.2016 jeweils von 19 bis 23 Uhr Einlass jeweils ab 18:30 Uhr nur über den Haupteingang

Kosten:
Premieren & Vorstellung im Vorverkauf: Exklusive Vorverkaufspreise ohne Vorverkaufsgebühren!

Öffentliche Generalprobe
Erwachsene 11,00 € Ermäßigt (Zoojahreskarteninhaber, Senioren, Schüler/ Studenten, soziale Dienste- Ableistende etc.) 13,50 €

Premiere und Vorstellung
Erwachsene 19,50 € Ermäßigt (Zoojahreskarteninhaber, Senioren, Schüler/ Studenten, soziale Dienste- Ableistende etc.) 13,50 € Premieren & Vorstellung an der Abendkasse: Erwachsene 23,00 € / Ermäßigt 17,00 €

Alle Tickets inklusive Fahrtberechtigung von HAVAG & MDV (Straßenbahn, Bus und S-Bahn), 2 Stunden vor und nach der Veranstaltung innerhalb von Halle (Tarifzone 210). Es werden zusätzliche Sonderbahnen zum Veranstaltungsende eingesetzt

Tickets:
www.zoo-halle.de

 

nach oben

Theaterfest und zwei Premieren zum Saisonstart
des Nordharzer Städtebundtheaters


Ein Grund zur Freude und zum Feiern: Der Spielzeitbeginn 2016/17! Mit einem spektakulären Theaterfest startet das Nordharzer Städtebundtheater am Samstag, dem 17. September in die neue Saison. Die Jubiläumsspielzeit – 25 Jahre Nordharzer Städtebundtheater – steht unter dem Motto „Es ist Liebe“.
Johann Strauß’ „Fledermaus“ eröffnet als Höhepunkt des Theaterfests die Spielzeit. Die Komische Operette nähert sich dem Thema Liebe humorvoll. Die vergnüglich-turbulente Geschichte punktet mit einer klugen Konzeption und überzeugt durch Strauß’ wundervolle Musik – phantasievoll und technisch perfekt!

Das übermütige Verkleidungsspiel in Champagnerlaune wird im Rahmenprogramm aufgegriffen: Wir küren das originellste Ballkleid. Werfen Sie sich in Schale! Vielleicht im Stil der Romantik? Klassisch oder spektakulär modern? Der Fantasie und Lust am Verkleiden sind keine Grenzen gesetzt.

Vor der Aufführung und in der großen Pause gestalten Schauspieler sowie Tänzer ein amüsantes Beiprogramm. Nach der Premiere steigt die Party im Theatercafé: Bis tief in die Nacht feiern Mitarbeiter und Publikum gemeinsam ein weiteres Jahr Nordharzer Städtebundtheater!

Die Fledermaus läuft ab dem 17. September im Nordharzer Städtebundtheater! Beginn des Theaterfestes ist am 17. September ab 18 Uhr im Großen Haus Halberstadt.

Die größte Liebesgeschichte der Weltliteratur: Romeos und Julias Liebe ist grenzenlos, aber es herrscht Krieg zwischen ihren Häusern. Die Fehde der Capulets und Montagues besteht seit Generationen – doch Romeos und Julias Hingabe füreinander ist stärker als der Zwang ihrer Familien! Daher trotzen sie der Feindseligkeit ihrer Umgebung und treffen sich heimlich. In Pater Lorenzo finden sie einen Vertrauten, dem der Streit der Dynastien ein Dorn im Auge ist. Zur Versöhnung beider Häuser verheiratet er die jugendlich Liebenden – ohne Zustimmung der Familien.

Dass dies nicht lange unbemerkt bleiben kann, ahnen Romeo und Julia bereits; aber ihre Leidenschaft ist kompromisslos. Die große, alles sprengende Liebe zeigt sich in der Bereitschaft, für sie zu sterben.

2016 ist Shakespeare-Jahr! Vor vierhundert Jahren ist der geniale englische Dramatiker gestorben, seine Stücke bleiben jedoch unsterblich. „Romeo und Julia“ ist ein erstes Meisterwerk!
Zu sehen ab dem 15. Oktober im Nordharzer Städtebundtheater!

Theaterkarten:
Halberstadt: 03941 696565
Quedlinburg: 03946 962222
www.harztheater.de

 

nach oben

Jugendmusikfest
vom 11. bis 30. September


Unter dem Motto „...bin doch im Traum bei dir“ ist das Jugendmusikfest Sachsen-Anhalt vom 11. bis 30. September mit 23 Veranstaltungen in 15 Städten und Gemeinden des gesamten Bundeslandes sowie in Berlin zu Gast. Auf dem Programm: Mitreißende Konzerte, u.a. mit dem Jugendjazzorchester Sachsen-Anhalt, dem Landesjugendchor Sachsen-Anhalt und dem Landes-Akkordeon- Ensemble Sachsen-Anhalt, Deutsch-polnische Kammerkonzerte sowie Kirchenkonzerte. Das Jugendmusikfest, ein deutschlandweit einmaliges Festival, in Trägerschaft des Landesmusikrates Sachsen- Anhalt, wird finanziert vom Land Sachsen-Anhalt und erhält in diesem Jahr Unterstützung von der ÖSA - Öffentliche Versicherungen Sachsen-Anhalt, der Saalesparkasse, Ströer Media, der Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit, sowie Lotto Sachsen-Anhalt und ist Kulturpartner von MDR KULTUR.

www.jugendmusikfest.de

 

nach oben

50 Jahre Klaus Renft Combo
legendäre Kultband auf Tournee


1967 bis 1975 ständig existent war die aus Leipzig stammende Klaus Renft Combo (ab '74 RENFT) eine der ersten „Beat-Bands“, deren Sänger deutsch sangen, und entwickelte sich zu eine der beliebtesten Rockgruppen der DDR. Immer wild und unberechenbar, wurde RENFT durch das Verbot 1975 zur Legende. Nach dem Fall der Mauer: Emotionen pur, RENFT spielte wieder! Die guten alten Songs. Jeder im Osten Deutschlands kennt die Band. Nachdem 5 frühere Bandmitglieder verstorben und zwei aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr auftreten können, ist Leadsänger Thomas "Monster" Schoppe der letzte Überlebende einer Band, die für die Rockmusik der DDR prägend war. Die Band wählte für die Konzerte ihre „50 Jahre RENFT - Tournee“ bewusst eine musikalisch- akustische Darbietungsform für die guten alten Songs wie „Wer die Rose ehrt“, „Apfeltraum“, „Nach der Schlacht“ oder „Als ich wie ein Vogel war“.

Termine:
14.10., 19.30 Uhr Theater Halberstadt 03941 696565
12.11., 19.30 Uhr Phönix Wittenberg 03491 420702
27.01., 19.30 Uhr Theater Stendal 03931 635777
28.01., 15 Uhr Theater Grüne Zitadelle Magdeburg 0391 59750490

www.renft.de

 

nach oben

22. Steinfelder Bauernmarkt
am 24.09. in Steinfeld/Bismark


180 Händler und Handwerker werden vertreten sein. Im Mittelpunkt steht die Vermarktung regionaler Produkte. 2016 werden vegane Produkte Einzug halten. Effiziente Energieanwendung und viele Tipps der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt werden geboten. Historische und moderne Landtechnik, forstliche Dienstleistungen, der Jungtierzüchterwettbewerb der Rinder- Allianz und der Königinnentreff gehören ebenso dazu. Ländliches Handwerk kann in Steinfeld hautnah erlebt werden und animiert zum Mitmachen. Jagdhornbläser, Blasmusikanten und schöne Tanzeinlagen, Gaukler, Drehorgelspieler und Stelzenläufer sorgen für Unterhaltung.

www.stadt-bismark.de

 

nach oben

Truck Trial Meisterschaft
17. + 18.09. in Elbingerode


Truck Trial: Geschicklichkeitsfahren mit LKW – vom kleinen Unimog, IFA W50, Ural, SIL, Mercedes SK bis zum Tatra und selbstgebauten Prototyp fahren die gut 30 Starter in abgesperrten Bereichen (Sektionen) und versuchen, die ihnen gesteckten Hindernisstangen (Tore) im Gelände stehen zu lassen. In einer beeindruckenden Kulisse, dem Tagebau der Fels Werke GmbH, wo größere Maschinen und Gefährte täglich arbeiten, fühlen sich die Truck Trial Fahrer mit den LKWs sichtlich wohl.
Die Zuschauer dürfen ganz nah ran: Ins Fahrerlager, an die Trial-Fahrzeuge und die Fahrer! Der Veranstalter, der Truck Trial Club Deutschland e.V. im DMV ist ein gemeinnütziger Verein der jährlich bis zu 6 Veranstaltungen im In- & Ausland austrägt.

Die wichtigsten Infos: Samstag, 17.09.: 10.30 bis ca. 18.30 Uhr | Sonntag, 18.09.: 10 bis ca. 16.30 Uhr | Eintritt für Kinder unter 14 Jahren frei. Eintritt Erwachsene: EUR 5 / Tag | Ort: Elbingerode – Hornberg (5145’11.9“N l 1047’07.8“E)
www.ttcd.de

 

nach oben

Ab ins Hobbyparadies
modell-hobby-spiel 2016 Leipzig


Auf der modell-hobby-spiel in Leipzig steht vom 30. September bis 3. Oktober der Spaß im Rampenlicht. Rund 650 Aussteller schaffen auf einer Fläche von 90.000 Quadratmeter ein Hobbyparadies der Superlative. Hier wird vier Tage lang gestaunt, wenn sich Modelleisenbahnen durch liebevoll gestaltete Landschaften schlängeln, während am Himmel der Messehallen die Flugzeuge der Modellpiloten kreisen oder Minitrucks durch ein Winterwonderland fahren.
Ein Erlebnis der besonderen Art garantiert der „German Indoor Cup“: Zum großen und deutschlandweit einmaligen FPV-Racingevent manövrieren Profis ferngesteuerte Multicopter durch Gates am Boden und unter der Decke. Die Perspektive aus dem Cockpit liefern Livebilder der Onboard-Kameras für Zuschauer auf dem Screen.

Rennfahrer liefern sich spannende Aufholjagden mit Racingcar-Modellen, kreative Köpfe lassen ihren Ideen beim Dekorieren, Blumen binden und Basteln freien Lauf und kreieren mit 3D-Druckern ganz eigene Formen und Produkte. Vom selbstgenähten Schlüsseletui über kinderleichte Bastelanleitungen für verzierende Blüten aus Stoff bis hin zu ruck-zuck fertiggestellten Kindermützen – wer tragen will, was nicht jeder hat, findet auf der modell-hobbyspiel Ideen, Nähanleitungen und Materialien.

Für Schleckermäuler mit Fingerspitzengefühl heißt es in diesem Jahr erstmals „Pimp your cake!“: Einfach nur Kuchen war gestern, denn jetzt liegen einfallsreich verziertes Backwerk, Cupcakes und Torten oder witzige Cake Pops im Trend. In inspirierenden Workshops gestalten Anfänger und Fortgeschrittene eigene Tortenkunst.
Eine riesige Auswahl an Brett-, Würfel- und Kartenspielen lockt Jung und Alt an mehr als 800 Spieltische und zeigt außerdem, wie man die nächsten stimmungsvollen Stunden mit Freunden oder Familie am besten nutzen kann und liefert ganz nebenbei einfallsreiche Geschenkideen.

www.modell-hobby-spiel.de

 

nach oben

Lampion-Nacht am 02.10.
im Bergzoo Halle


Die mittlerweile traditionelle Lampion-Nacht hat sich insbesondere bei den kleinsten Besuchern und ihren Eltern zum absoluten Publikumsrenner entwickelt. Zur Lampion-Nacht am 2. Oktober von 17 - 21 Uhr wird der Bergzoo zu einer magischen Welt, welche Kinderaugen zum Leuchten bringt! Dazu präsentiert er sich im Schein Lampions und Fakkeln, mit phantastischen Figuren, dem Liedermacher Toni Geiling und natürlich dem großen Lampionumzug. Als Highlight des Abends gibt's dann ein Gute-Nacht Programm zum Mitmachen und Träumen. Alle Tierhäuser und Anlagen bleiben bis 21 Uhr geöffnet.

www.zoo-halle.de

 

nach oben

Maya Mare Halle ab 01.10.
mit neuem Abenteuerland


Das mexikanische Badeparadies Maya mare gehört zur Spitze der Freizeitbäder. Mit Beginn der Herbstferien Anfang Oktober wird das Unternehmen der Stadtwerke Halle für alle Kids ein neues spannendes und aktionsreiches Abenteuerland, namens Tulumaya, eröffnen. Schwebende Tunnelsysteme und Rutschvergnügen, Wasser und Figuren mit geheimen Mechanismen machen das Badevergnügen zum Abenteuer. Für alle Erwachsenen, die mit ihren Kindern das Tulumaya entdecken, gibt es eine Entspannungs-Lounge. Hier können Sie relaxen und dem Treiben der kleinen und großen Indianer zuschauen. Natürlich haben sich Betriebsleiter Thomas Hampel und der neue Marketingchef Tobias Fischer, ganz besondere Aktionen für die Kinder ausgedacht.

www.mayamare.de

 

nach oben

Spielzeitauftakt Zwickmühle
mit Jubiläumsprogrammen


Das anlässlich ihres 20. Geburtstages in diesem Schaltjahr entstandene Programm „Jubel, Trubel, Wirklichkeit“ ist aufgrund der großen Nachfrage verlängert und bleibt bis zum Jahresende im Spielplan. Die „Magdeburger Zwickmühle“ mit Marion Bach, Heike Ronniger und Hans-Günther Pölitz startet damit in die neue Spielzeit am 2. September um 20 Uhr. Für die ersten Vorstellungen sind sogar noch einige Karten erhältlich. Ebenso gibt es Kartenchancen für die Gastspiele am 10. September „Das Besteste“ vom Musikkabarett Schwarze Grütze, am 15. September für „Dummerland“ von und mit Lothar Bölck und für die „SATIRE - gemein aber nicht unhöflich“ von Altmeister Hening Venske am 24. September. Jede neue Spielzeit beginnt auch mit einem neuen Programm. „Kommt Zeit, kommt Tat“ mit Marion Bach und Hans-Günther Pölitz hat am 13. September PREMIERE. In gewohnter satirischer Zwickmühlen- Manier warten die Kabarettisten mit Gedanken auf zu Erdogan und Böhmermann' scher Schmähkritik, einem Beleg dafür, dass Goethe Islamist war, einem Casting bei der SPD und und und

Tickets: 0391 5414426
www.zwickmuehle.de

 

nach oben

Staßfurter Salzlandtheater feiert 70 Jahre
mit einer hochkarätigen Jubiläumsspielzeit
Staßfurter Salzlandtheater wird 70 Jahre


In diesem Jahr kann das Salzlandtheater sein 70-jähriges Bestehen feiern. Unter dem Vorzeichen dieses Jubiläums steht auch die neue Spielzeit, die erneut durch eine hochwertige Mischung gekennzeichnet ist und mit Schauspiel, Puppentheater, Kabarett, Konzerten, Tanz und Musical großen Spartenreichtum bietet.

Das Salzlandtheater hat einen großen Saal im Stile des Bauernbarock mit knapp 300 Sitzplätzen. Historisch wertvoll ist der kleinere 1550 erbaute Tilly-Saal des Hauses mit seiner denkmalgeschützten Renaissancedecke (1601). In jenem Saal bewies der Bürgermeister Staßfurts am 25. Mai 1631, kurz nach der Zerstörung Magdeburgs durch das Heer von Tilly, Verhandlungsgeschick und verhinderte, dass auch seine Stadt der Zerstörung zum Opfer fiel. Vor nunmehr 70 Jahren, 1946, kam es zur Gründung eines Stadttheaters, aus dem das Salzlandtheater Staßfurt hervorging. War bis Dezember 2005 noch die Stadt Staßfurt Träger des Theaters, übergab sie die Verantwortung zum 1. Januar 2006 in die Hände des 1993 gegründeten Theaterfördervereins.
Das Salzlandtheater ist längst zu einer kulturellen Sehenswürdigkeit der Stadt Staßfurt und des Salzlandkreises geworden, die ein weites Publikum anzieht und präsentiert ein anspruchsvolles, vielseitiges Programm, das auch für junge Besucher ebenso sehenswie hörenswert ist. Neugier und Offenheit sind für das Salzlandtheater heute wesentlich. Man arbeitet ganz selbstverständlich in Netzwerken, mit Künstlern aus ganz Deutschland (und manchmal auch aus aller Welt) aber ebenso mit den „Lokalmatadoren“ wie dem Jugendblasorchester Staßfurt. Diese Menschen prägen mit ihrer kulturellen Identität das künstlerische Profil des Salzlandtheaters. Eine Kunst, die sich der Toleranz und gesellschaftlichen Relevanz verpflichtet fühlt. Dank der Strahlkraft dieses Theaters ist es gelungen, bedeutende und interessante Künstler nach Staßfurt zu holen.
Die Konzerte genügen höchsten Ansprüchen und bringen das Theater mit unterschiedlichsten Stilrichtungen und Genres zum Klingen.

Den Auftakt zur neuen Saison bereiten am 10. September 2016 Benny Hiller und Monella Caspar als Duo „SchwarzBlond“ mit ihrem Glamour-Pop-Programm „Sahnehäubchen“. Ein Event für Ohren, Gaumen, Nase, Augen und Seele wird das „Schokoladenkonzert“ von Christina Rommel und ihrer Band am 12. November. Zu den ganz besonderen Leckerbissen gehört sicherlich die in der Jubiläumsspielzeit ins Programm aufgenommene Produktion „Daddy Cool“ des legendären Frank Farian.

Der Tourneeauftakt des Musicals findet am 3. und 4. Februar 2017, unmittelbar nach der Uraufführung, im Salzlandtheater statt. Viele weitere musikalische Glanzpunkte wird die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie setzen, die im Oktober 2016, Januar und Mai 2017 zu Konzerten im Salzlandtheater einlädt.

Mit der Reihe „Menschenskinder“ führen wir für unsere ganz jungen Zuschauer ein besonderes Projekt fort. An jedem zweiten Sonntag im Monat von September bis Juni bieten wir ein kindgerechtes Theaterstück. Los geht es am 11. September mit „Klug durch Märchen“ vom Erfreulichen Theater aus Erfurt. Ein Höhepunkt für die kleinen Theaterfreunde ist mit Sicherheit auch die Aufführung des Familienmusicals „Der Traumzauberbaum und Mimmelitt“ am 19. September um 15 Uhr vom Reinhard-Lakomy-Ensemble.

Auch die Kabarettreihe ist wieder hochkarätig besetzt und stellt den Liebhabern so manche Sternstunde in Aussicht: So werden sich unter anderem der Shootingstar und Gewinner des Magdeburger Vakuums 2015 Rüdiger Höfken (16.09.2016), der aus der Kult-TV-Sendung „Scheibenwischer“ bekannte Thomas Freitag (18.11.2016) oder der Parodist und Komiker Jörg Knör (28.01.2017) die Ehre geben.

Weitere Informationen zum Programm der Jubiläumsspielzeit, den pädagogischen Angeboten und dem Salzlandtheater gibt es unter
www.salzlandtheater.de oder unter
www.facebook.com/salzlandtheater.

 

nach oben

Stefanie Hertel und die DirndlRockBand
zum Tangermünder Burgfest 9. - 11. September
Staßfurter Salzlandtheater wird 70 Jahre



37 Jahre jung und seit drei Jahrzehnten erfolgreich auf der Bühne – nicht viele Künstler können eine so beeindruckende Zwischenbilanz ihres kreativen Schaffens ziehen.
Stefanie Hertel, die gebürtige Vogtländerin mit Wohnsitz im Chiemgau, gehört zu diesen Glücklichen. Seit ihrem vierten Lebensjahr steht die sympathische Blondine auf der Bühne und hat eine Karriere der Superlative hingelegt. In ihrer über 30-jährigen Laufbahn kann die vielseitige Künstlerin auf 16 Studioalben zurückblicken, dazu kommen zahlreiche Best-of-Platten und andere Zusammenstellungen. Im Laufe der Jahre wurde sie mit zahlreichen Preisen geehrt. Darüber hinaus begeistert sie immer wieder auch als Moderatorin, faszinierte als Tänzerin in der TVShow „Let’s dance“ und schaffte mit einer eigenen Dirndlkollektion sogar den Sprung unter die Modedesigner.
Ein Geheimnis ihres Erfolges ist sicher, dass sich Stefanie Hertel musikalisch konsequent weiterentwickelt hat. Schlager und Volksmusik oder Chanson und Ballade – das kreative Multitalent ist aus der Schlager- und Volksmusikszene nicht mehr wegzudenken. Am 11.September um 15 Uhr, kommt Stefanie Hertel nun mit ihrer fünfköpfigen weiblichen DirndlRockband nach Tangermünde zum Burgfest!
Tickets sind ab sofort überall ab 20 € erhältlich!
Sie präsentiert ein 100 prozentiges Live-Programm und zeigt alle Farben des musikalischen Regenbogens. Weitere Höhepunkte des Burgfestes vom 9. - 11. September sind am Freitag nach der Eröffnung 19 Uhr die Band „Metropol“ und eine Ü30-Party, am Samstagvormittag der historische Umzug und die radio SAW Party am Abend. Ein Schaustellerpark öffnet über alle drei Veranstaltungstage.

Tickets unter:
www.eventim.de.

 

nach oben

Vorfreude auf die ADAC Rallye Niedersachsen
9. und 10. September in Osterode am Harz
ADAC Rallye Niedersachsen



Die ADAC Rallye Niedersach- Foto: ADAC Motorsport sen sorgt wieder für reichlich Action am Rande des Harzes. Vom 9. bis 10. September findet rund um Osterode der achte von zehn gemeinsamen Läufen zur Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) und dem ADAC Rallye Masters statt.
Der Start- und Zielbereich wurde direkt vor das historische Rathaus von Osterode verlegt - sicherlich ein optisches Highlight für Fahrer und Zuschauer. Die fachwerkgeprägte Stadt mit rund 25.000 Einwohnern ist traditionell Austragungsort der ADAC Rallye Niedersachsen. Die Veranstalter des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt erwarten ein hochklassiges Starterfeld mit Rallye-Profis und ambitionierten Amateurfahrern. Auf 13 Wertungsprüfungen mit einer Länge von 126,31 Kilometern fallen rund um Osterode die Entscheidungen. Der Start erfolgt am Freitag um 18.30 Uhr, um 19.15 Uhr wird ein Zuschauer-Rundkurs in Uehrde (An den Hundeköpfen) abgefahren. Am Samstag laufen von 8 bis 18.30 Uhr Wettbewerbe. Die Plätze eins bis drei werden vor der malerischen Kulisse des historischen Rathauses in Osterode geehrt. Fernsehpartner Sport 1 wird über das Event berichten.
Rund 200 ehrenamtliche Helfer sind dabei im Einsatz.
„Wir haben für die ADAC Rallye Niedersachsen ein attraktives Veranstaltungspaket geschnürt und freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und Teilnehmer. Die Integration der Rallye in das Stadtbild von Osterode ist durch den neuen Start vor dem historischen Rathaus eine Bereicherung“, sagt Rallye-Leiter Jürgen Glaubitz vom Hildesheimer Automobil-Club. Auch im Rahmenprogramm wird einiges geboten: Am Samstag findet auf der Wiese „An der Bleichstelle“ für die Jüngsten ein großes Kinderprogramm statt.

www.adac.de/drm
www.adac.de/rallyehub

 

nach oben

26. Köthener Bachfesttage
28. August bis 4. September
26. Köthener Bachfesttage


Barocke Meisterwerke und aufregende Exkursionen in die Welt elektronischer Musik, die zeitlosen Kompositionen Johann Sebastian Bachs und moderne Klanginstallationen, traditioneller Aufführungsrahmen und neuartiger Zugang, gestandene Meister ihres Fachs und aufstrebende Nachwuchskünstler – die 26. Köthener Bachfesttage vom 28. August bis 04. September 2016 bewegen sich in dieser Saison mit einem spannungsgeladenen Programm und großer Experimentierfreude direkt am fließenden Übergang zwischen Traditionsbewusstsein und neugierigem Blick auf zeitgenössische Präsentationsformen. Eigens für die diesjährige Ausgabe des Festivals wurde mit dem BachCollektiv ein generationsübergreifendes Spezialisten-Ensemble für Alte Musik gegründet. Mit einem Schlossfest bietet das Festival im Herzen Anhalts außerdem einen attraktiven Anlaufpunkt für Familien und Wochenendausflügler.

Weitere Informationen unter
www.bachfesttage.de
Tickets: www.reservix.de oder
03496 70099260

 

nach oben

„Ganz große Märchen“
auf der FilmBurg Querfurt


Nach dem „Ganz großen Kino“ folgen nun die „Ganz großen Märchen“, die neue, nunmehr zweite Sonderausstellung der FilmBurg Querfurt. Dabei werden Märchen und Kinderfilme thematisiert, welche in Querfurt und der Umgebung gedreht wurden. Dazu zählen „Die zertanzten Schuhe“, „Jorinde und Joringel“ und „Die sechs Schwäne“, für die allesamt die Burg Querfurt als perfekte Kulisse diente. Aber auch „Die kleine Meerjungfrau“ (u.a. am Geiseltalsee gedreht) und „Bibi und Tina“ (Schloss Vitzenburg und Arche Nebra) finden ihren Platz auf der FilmBurg. Wertvolle Leihgaben von sehr bekannten Filmausstellungen bereichern die Querfurter Schau. Die Ausstellung ist bis 31. Oktober geöffnet.

www.burg-querfurt.de

 

nach oben

Kostenlos in 41 Museen
Mit dem VIP-Museumspass die Sommerferien genießen


Es ist zur Tradition geworden: Mit dem VIP-Museumspass können Kinder und Jugendliche während der Sommerferien in Sachsen-Anhalt zahlreiche Museen kostenlos besuchen. Der Museumsverbund Erlebniswelt Museen führt diese Aktion zum bereits fünften Mal durch. Das Angebot ist stetig gewachsen. Mit 41 teilnehmenden Museen ist es so attraktiv wie nie zuvor. Egal, ob Geschichte, Literatur, Industriekultur, Kunst oder Naturkunde - mit dem VIPMuseumspass können nun alle Kinder und Jugendliche VIPs sein. Wenn sie an den Museumskassen die Pässe vorlegen, öffnen sich ihnen die Türen kostenlos.

Pünktlich zur Zeugnisausgabe erhalten Schülerinnen und Schüler aller Schulen im Landkreis Mansfeld-Südharz die gedruckten Pässe. Darüber hinaus sind sie in allen teilnehmenden Museen und über Tourist- und Stadtinformationen erhältlich. Alle jungen Menschen unter 18 Jahren erhalten damit die Möglichkeit, die Ferien zu nutzen, um neue Entdeckungen zu machen und erlebnisreiche Urlaubstage zu verbringen.

Mit dem Pass ist ein Gewinnspiel verbunden, das einen zusätzlichen Anreiz bietet, mehrere Museen zu erkunden. Passinhaber können sich den Museumsbesuch mit einem Stempel quittieren lassen und die ausgefüllten Pässe zurück an Erlebniswelt Museen senden. Besucher, die fünf oder mehr Pässe gesammelt haben, nehmen an einer Preisverlosung teil, die zum Sachsen- Anhalt-Tag, am 11. September, im Spengler-Museum Sangerhausen erfolgen wird. Teilnehmende Museen, die Preise des Gewinnspiels sowie weitere Informationen sind auf www.erlebniswelt-museen.de

Erlebniswelt Museen e. V. dankt der Stiftung der Sparkasse Mansfeld-Südharz und der Romonta GmbH für die finanzielle Unterstützung des VIP-Museumspasses. Erlebniswelt Museen wird mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

www.erlebniswelt-museen.de

 

nach oben

Die Barbarossahöhle im Kyffhäusergebirge
Entdecken Sie ein sagenhaftes Wunder der Natur!


Im Norden Thüringens, im Nationalen GeoPark Kyffhäuser, liegt die sagenumwobene Barbarossahöhle. Sie ist eine von weltweit nur zwei existierenden Schauhöhlen im Anhydritgestein und damit eine absolute geologische Rarität.
Auf der rund 800 m langen spannenden Entdeckungsreise durch das 15.000 m2 große Naturwunder erlebt man mit allen Sinnen Erdgeschichte und erfährt gleichzeitig viel Interessantes über Kaiser Friedrich I. Barbarossa sowie über die alte Sage, die sich um ihn rankt.
Riesige, weitgespannte Hohlräume und interessante Gesteinsstrukturen wie Alabaster und Schlangengips faszinieren die Besucher ebenso wie die zahlreichen kristallklaren, blaugrün schimmernden Seen mit ihren eindrucksvollen Deckenspiegelungen.
Spektakulär und weltweit einzigartig: Von den Decken und Wänden wachsen skurril gebogeneGipslappen herab, die an zum Trocknen aufgehängte Felle oder Häute erinnern.

 

nach oben

PLAYMOBIL-Spielgeschichte(n)
ab 18.03. in der Arche Nebra


PLAYMOBIL in der Arche Nebra



Seit über 40 Jahren ist PLAYMOBIL Kult und aus den Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Im Rollenspiel entdecken Kinder mit PLAYMOBIL nicht nur ihren Alltag, sondern tauchen in historische, fremde und fantastische Welten ein. Die freundlichen Figuren regen aber auch Erwachsene zum Sammeln und kreativen Gestalten an. Oliver Schaffer ist ein Sammler der ersten Stunde. Der ungekrönte König unter den PLAYMOBIL-Sammlern hat über 10.000 PLAYMOBIL-Figuren zusammengetragen. Heute ist der Hamburger Künstler in der Lage, nahezu jede Szene in Form von Dioramen darzustellen. Sogar im Louvre hat er seine Sammlung schon präsentiert. Vom 18. März bis 31. Oktober ist in der Arche Nebra eine Auswahl von historischen Szenen aus dieser Sammlung zu sehen. Die liebevoll gestalteten Schaulandschaften geben Einblick in vergangene Zeiten: Mammutjäger, die ägyptischen Pyramiden, die Gladiatoren des antiken Rom, Ritter, Piraten u.v.m. In der Sonderschau gibt es nicht nur viel zu entdecken, sondern es darf auch gespielt werden. An Spieltischen können Besucher Szenarien aus PLAYMOBIL entwerfen. Ein Quiz lädt ein. Im Sommer wird es den Kreativwettbewerb „PLAYMO-Box – Märchen und Sagen der Welt“ geben.
www.himmelsscheibe-erleben.de

 

nach oben

Salztal Paradies:
5000 m² Spaß, Sport & Sauna
Salztal Paradies


Auf 5000 m² bietet das Salztal Paradies in Bad Sachsa alles um den Alltag hinter sich zu lassen: Ein Erlebnisbad mit 100 m Reifenrutsche, Wellenbecken, zwei Kinderbecken, Sportbecken, Wildwasserkanal, 2 Riesenwhirlpools und eine Saunalandschaft mit fünf Saunen. In der Badgastronomie oder Saunabar klingt der Tag angenehm aus. Im Sommer ist natürlich das Außenbecken sehr beliebt.

Freizeitsportler schätzen die Eislaufhalle und die beheizte Tennishalle. Familien können auf der Bowlingbahn eine ruhige Kugel schieben oder im Kinderparadies toben.
www.salztal-paradies.de
Tel.: 05523 - 950 902

 

nach oben

Freizeitplaner für Altmark, Magdeburg, Harz, Anhalt, Halle an der Saale, Burgenland, Saale-Unstrut
Wetter:



 


 

Die aktuelle Ausgabe finden Sie auch auf: