Willkommen im August 2016!

Altmark-Börde-SalzlandHarzAnhalt-Wittenberg-Leipzig • Mansfeld-Saale-Unstrut

Aktuelle Uhrzeit:


Besucherzähler:
Heute
Gestern
Monat
insgesamt Erfasste Zugriffe - WebCounter by GOWEB
   
Herausgeber:
www.delta-d.de

Tourismusverband Sachsen-Anhalt


Staßfurter Salzlandtheater feiert 70 Jahre  —  Tage der offenen Weinkeller und Weinberge  —  6. ASCANIA Pferdefestival in Aschersleben  —  Laternenfest in Halle  —  Stefanie Hertel und die DirndlRockBand  —  ADAC Rallye Niedersachsen  —  26. Köthener Bachfesttage  —  „Die Vögel“ sind zurück  —  Freikugeln im Wernigeröder Schloß  —  „Ganz große Märchen“
Die große Zoonacht  —  Familiensommer
Kristall – viel mehr als nur eine Therme  —  Am Halberstädter See Urlaub machen
12. Wittenberger Sommerkabarett  —  10. Cultoursommer 2016
„Der Name der Rose“  —  Sommerfestspiele  —  Kostenlos in 41 Museen  —  Die Barbarossahöhle im Kyffhäusergebirge  —  PLAYMOBIL-Spielgeschichte(n)
Salztal Paradies
Die alten Germanen erleben  —  Sommertheater des Nordharzer Städtebundtheaters
Shakespeares Werke  —  Neuerscheinungen

Staßfurter Salzlandtheater feiert 70 Jahre
mit einer hochkarätigen Jubiläumsspielzeit
Staßfurter Salzlandtheater wird 70 Jahre


In diesem Jahr kann das Salzlandtheater sein 70-jähriges Bestehen feiern. Unter dem Vorzeichen dieses Jubiläums steht auch die neue Spielzeit, die erneut durch eine hochwertige Mischung gekennzeichnet ist und mit Schauspiel, Puppentheater, Kabarett, Konzerten, Tanz und Musical großen Spartenreichtum bietet.

Das Salzlandtheater hat einen großen Saal im Stile des Bauernbarock mit knapp 300 Sitzplätzen. Historisch wertvoll ist der kleinere 1550 erbaute Tilly-Saal des Hauses mit seiner denkmalgeschützten Renaissancedecke (1601). In jenem Saal bewies der Bürgermeister Staßfurts am 25. Mai 1631, kurz nach der Zerstörung Magdeburgs durch das Heer von Tilly, Verhandlungsgeschick und verhinderte, dass auch seine Stadt der Zerstörung zum Opfer fiel. Vor nunmehr 70 Jahren, 1946, kam es zur Gründung eines Stadttheaters, aus dem das Salzlandtheater Staßfurt hervorging. War bis Dezember 2005 noch die Stadt Staßfurt Träger des Theaters, übergab sie die Verantwortung zum 1. Januar 2006 in die Hände des 1993 gegründeten Theaterfördervereins.
Das Salzlandtheater ist längst zu einer kulturellen Sehenswürdigkeit der Stadt Staßfurt und des Salzlandkreises geworden, die ein weites Publikum anzieht und präsentiert ein anspruchsvolles, vielseitiges Programm, das auch für junge Besucher ebenso sehenswie hörenswert ist. Neugier und Offenheit sind für das Salzlandtheater heute wesentlich. Man arbeitet ganz selbstverständlich in Netzwerken, mit Künstlern aus ganz Deutschland (und manchmal auch aus aller Welt) aber ebenso mit den „Lokalmatadoren“ wie dem Jugendblasorchester Staßfurt. Diese Menschen prägen mit ihrer kulturellen Identität das künstlerische Profil des Salzlandtheaters. Eine Kunst, die sich der Toleranz und gesellschaftlichen Relevanz verpflichtet fühlt. Dank der Strahlkraft dieses Theaters ist es gelungen, bedeutende und interessante Künstler nach Staßfurt zu holen.
Die Konzerte genügen höchsten Ansprüchen und bringen das Theater mit unterschiedlichsten Stilrichtungen und Genres zum Klingen.

Den Auftakt zur neuen Saison bereiten am 10. September 2016 Benny Hiller und Monella Caspar als Duo „SchwarzBlond“ mit ihrem Glamour-Pop-Programm „Sahnehäubchen“. Ein Event für Ohren, Gaumen, Nase, Augen und Seele wird das „Schokoladenkonzert“ von Christina Rommel und ihrer Band am 12. November. Zu den ganz besonderen Leckerbissen gehört sicherlich die in der Jubiläumsspielzeit ins Programm aufgenommene Produktion „Daddy Cool“ des legendären Frank Farian.

Der Tourneeauftakt des Musicals findet am 3. und 4. Februar 2017, unmittelbar nach der Uraufführung, im Salzlandtheater statt. Viele weitere musikalische Glanzpunkte wird die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie setzen, die im Oktober 2016, Januar und Mai 2017 zu Konzerten im Salzlandtheater einlädt.

Mit der Reihe „Menschenskinder“ führen wir für unsere ganz jungen Zuschauer ein besonderes Projekt fort. An jedem zweiten Sonntag im Monat von September bis Juni bieten wir ein kindgerechtes Theaterstück. Los geht es am 11. September mit „Klug durch Märchen“ vom Erfreulichen Theater aus Erfurt. Ein Höhepunkt für die kleinen Theaterfreunde ist mit Sicherheit auch die Aufführung des Familienmusicals „Der Traumzauberbaum und Mimmelitt“ am 19. September um 15 Uhr vom Reinhard-Lakomy-Ensemble.

Auch die Kabarettreihe ist wieder hochkarätig besetzt und stellt den Liebhabern so manche Sternstunde in Aussicht: So werden sich unter anderem der Shootingstar und Gewinner des Magdeburger Vakuums 2015 Rüdiger Höfken (16.09.2016), der aus der Kult-TV-Sendung „Scheibenwischer“ bekannte Thomas Freitag (18.11.2016) oder der Parodist und Komiker Jörg Knör (28.01.2017) die Ehre geben.

Weitere Informationen zum Programm der Jubiläumsspielzeit, den pädagogischen Angeboten und dem Salzlandtheater gibt es unter
www.salzlandtheater.de oder unter
www.facebook.com/salzlandtheater.

 

nach oben

Tage der offenen Weinkeller und Weinberge
ca. 50 Weingüter & Winzerstationen am 6. + 7. August geöffnet
Tage der offenen Weinkeller und Weinberge


Der Sommer und Urlaubsmonat August wird traditionell weinselig eingeläutet. Am ersten Wochenende des Monats August gewähren die Winzer Einlass für Einheimische und Gäste aus nah und fern. Rund 50 Weingüter oder Winzer- Stationen zeigen an der Weinstraße Saale-Unstrut, der Weinroute Weiße Elster bei Zeitz sowie an der Weinstraße Mansfelder Seen um Höhnstedt, wie und wo ihre Weine entstehen und was sie so besonders macht. Die Winzer der Saale- Unstrut Weinregion laden zur Verkostung und zum Wein genießen direkt aus dem Keller oder der Rebzeile im Weinberg. Und nicht nur das. Sie möchten den Gast in ihre Weinphilosophie einweihen, denn jeder Wein hat bekanntlich seine eigene Geschichte. Dabei beantworten die Winzer Fragen um das komplexe Thema Weinanbau und dessen Herstellung sowie dem Genuss des Qualitätsproduktes. Fass- und Barriqueausbau, Flaschenverschlüsse, Sensorik oder kulinarische Genüsse werden in Beziehung zum Wein gesetzt. Zudem sorgen ausgelassene Musik und weintypische Leckereien für heimische Atmosphäre. Wer also nicht nur den Wein trinken, sondern hinter die Kulissen des Weinanbaus blicken möchte, der sollte sich am 6. und 7. August in die idyllische Weinregion Saale-Unstrut begeben. Entdecken Sie den ureigenen Charme und Charakter der Weinkeller und der dazugehörigen Winzer.

Im Mittelpunkt steht der Weingenuss, denn Wein schmeckt bekanntlich dort am besten, wo er angebaut wird. Neugierige Weinfreunde nutzen die Chance, den Wein am Ort seiner Entstehung zu probieren. Gleichzeitig erfahren sie viel über die Leidenschaft der Winzerfamilien zu ihren Produkten. Zudem finden an diesem Wochenende auch das Hofweinfest im Weingut Deckert statt und auch im Weindörfchen Dorndorf wird das zünftige Weinfest gefeiert. Geführte Weinbergswanderungen im Freyburger und Bad Sulzaer Raum komplettieren das Angebot. Zu den Höhepunkten zählt die Lichternacht im Herzoglichen Weinberg. Ferner öffnen auch Museen, Werkstätten und Besucherweinberge ihre Pforten. Lassen Sie sich entlang der Weinstraße Saale-Unstrut auf eine Weinreise in das Reich der Sinne entführen und verzaubern von einer großen Sortenvielfalt und einer einmaligen Weinkulturlandschaft. Urige Weinberghäuschen, die Schönheit der Flusstäler und die Anmut, der durch den Terrassenweinbau geprägten Landschaft, versprühen einen einzigartigen mediterranen Zauber.
Ein Tipp zum Vormerken: Vom 9. - 12. September findet das traditionelle Winzerfest in Freyburg (Unstrut) statt.

Mehr Informationen unter:
www.weinregion-saale-unstrut.de.

 

nach oben

Das 6. ASCANIA Pferdefestival in Aschersleben
4 Tage hochkarätiger Pferdesport vom 18. - 21. August
6. ASCANIA Pferdefestival in Aschersleben


Auf der Herrenbreite in Aschersleben – einem der Gartenträume-Parks inmitten der Stadt – findet in der Zeit vom 18. bis 21. August das 6. ASCANIA Pferdefestival statt. Das mit dem höchsten Preisgeld in Sachsen-Anhalt dotierte Turnier hält hochkarätigen Pferdesport bereit. Mächtigkeitsspringen unter Flutlicht, Kutschenkorso, Ponyspringprüfungen, Gala-Abend „Pferde und Musik“ unter Flutlicht sowie Springprüfungen bis zur schweren Klasse sind nur einige der Höhepunkte des viertägigen Großevents. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Live-Musik, Bühnenprogramm, Tanz im Festzelt u. v. m. sorgt für jede Menge Vergnügen und gute Unterhaltung am Rande des Springparcours. Schon am Donnerstagabend gibt es die erste Party auf der Herrenbreite mit der Mansfelder Kultband „Atemlos“ im großen Festzelt. Hier ist der Eintritt frei. Am Freitagabend vor dem Mächtigkeitsspringen findet erstmals eine Dressur- Kür der schweren Klasse mit Musik auf internationalem Niveau statt. Auch Radio Brocken wird live in Aschersleben dabei sein. Der Samstagabend steht ganz im Zeichen von „Pferde und Musik“. Ab 20 Uhr erleben die Besucher eine Pferdegala musikalisch untermalt durch das Landespolizeiorchester Sachsen-Anhalt. Im Anschluss begeistern die „Windriders“ und eine Lasershow zaubert phantastische Bilder in den nächtlichen Himmel. Für Freunde der Blasmusik sind auch in diesem Jahr zwischen den Spring- und Fahrprüfungen die Aschersleber und Einetaler Blasmusikanten live auf der großen Bühne am Parcours dabei. An allen vier Tagen stehen für die Zuschauer 2000 Tribünenplätze mit freier Platzwahl zur Verfügung. Zudem gibt es ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot für jeden Geschmack. Die Aschersleber Gebäude- und Wohnungsgesellschaft mbH, die Stadtwerke Aschersleben und die Salzlandsparkasse sind mit besonderen Aktionen vor Ort. Für die jüngsten Besucher gibt es ein Bungee Trampolin, ein Kinderkarussell, den Spielplatz auf der Herrenbreite und Ponyreiten: Rundum ein Fest für die ganze Familie.

Die Eintrittskarten sind zum Vorverkaufspreis in der Tourist- Information Aschersleben, Hecknerstraße 6 (Tel.: 03473. 8409440 bzw. E-Mail
info@ascherslebentourismus.de) erhältlich. Das Kombi-Ticket kann zusätzlich online unter www.eventim.de erworben werden.

Am Donnerstag, 18. August, ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei. Kinder bis 10 Jahre haben an allen Veranstaltungstagen freien Zutritt, ebenso Rollstuhlfahrer.

Mehr Informationen unter:
www.ascania-pferdefestival.de.

 

nach oben

Laternenfest in Halle 26. - 28. August
Mitteldeutschlands schönstes Volksfest
Laternenfest in Halle


Vom 26. bis 28. August wird traditionell das Laternenfest in Halle an und auf der Saale gefeiert – zwischen Ziegelwiese, Amselgrund, Peißnitz-Insel und Riveufer. Mit tausenden Lichtern schmücken sich Besucher, Boote und der Fluss. Ein Wochenende lang gibt es auf fünf Bühnen jede Menge Livemusik und auf der Saale Traditionelles wie das Fischerstechen der Halloren, der Bootskorso „Kunterbunt“ und „Leuchtende Boote“ und das Rotary-Entenrennen. Höhepunkte am Sonnabend sind der Laternenumzug (ab 19 Uhr) und das Höhenfeuerwerk zur Musik von Georg Friedrich Händel – dem berühmtesten Hallenser (ab 22 Uhr). Am Sonntag geht es vor allem in das Wasser mit Saaleschwimmen, Ruder- und Drachenbootwettbewerben und dem Brückenspringen von der Giebichensteinbrücke.

Mit Clueso, Bosse, Wincent Weiss, Philipp Dittberner und Jupiter Jones u.v.m. lädt der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) zur „Show am Saale- Strand“ in den Amselgrund. Weiter haben sich DJ Antoine, Stereoact, Topic ft. Nico Santos und Dellé (Seeed) angekündigt. Die „Show am Saale-Strand“ gibt es auch live am 27. August, ab 20.15 Uhr, im MDR Fernsehen zu sehen. Am Riveufer steht Irish-Folk auf dem Programm und die Kleinkunstmeile u.a. mit jungem, kreativem Design aus Halle. Auf der Ziegelwiese heizen Keimzeit und Kilminister & Friends ein. Darüber hinaus gibt es dort buntes Familienprogramm und Mittelalterspektakel.
Mit Sofas und Liegestühlen lockt die „hallesaale*- Lounge“ der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH (SMG) die Besucher zum kurzen Verschnaufen im Festtrubel zum Anleger der Reederei Arona (Riveufer). Neu ist das Postamt an der Saale. Festbesucher können mit leuchtenden Postkarten Gratis-Grüße in die Welt schicken. Einfach Postkarte erwerben, mit Text und Anschrift versehen und in die Postbox der hallesaale*- Lounge einwerfen. Das Porto übernimmt die SMG.
Zum Welcome-Day auf dem Laternenfest am Sonnabend, 27. August (10 -17 Uhr) können sich künftige Studierende über Studien-, Wohn- und Freizeitmöglichkeiten in Halle informieren. Zu Beratungsgesprächen wird in Wohnzimmer am Saaleufer an der hallesaale*-Lounge geladen. Außerdem stehen Stadtrundfahrten mit Wohwohnungsbesichtigungen auf dem Willkommensprogramm. Und abends geht es dann zum Feiern aufs Laternenfest. Diesen kostenfreien Service ermöglicht die Stadt Halle (Saale) gemeinsam mit der Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg (MLU) für künftige Studierende in Halle.

Weitere Informationen:
www.laternenfest.halle.de
www.youtube.de Kanal halle-lobbyisten (Welcome-Day, Laternenfest)
www.halle-tourismus.de
www.ich-will-wissen.de/welcome.

 

nach oben

Stefanie Hertel und die DirndlRockBand
zum Tangermünder Burgfest 9. - 11. September
Staßfurter Salzlandtheater wird 70 Jahre



37 Jahre jung und seit drei Jahrzehnten erfolgreich auf der Bühne – nicht viele Künstler können eine so beeindruckende Zwischenbilanz ihres kreativen Schaffens ziehen.
Stefanie Hertel, die gebürtige Vogtländerin mit Wohnsitz im Chiemgau, gehört zu diesen Glücklichen. Seit ihrem vierten Lebensjahr steht die sympathische Blondine auf der Bühne und hat eine Karriere der Superlative hingelegt. In ihrer über 30-jährigen Laufbahn kann die vielseitige Künstlerin auf 16 Studioalben zurückblicken, dazu kommen zahlreiche Best-of-Platten und andere Zusammenstellungen. Im Laufe der Jahre wurde sie mit zahlreichen Preisen geehrt. Darüber hinaus begeistert sie immer wieder auch als Moderatorin, faszinierte als Tänzerin in der TVShow „Let’s dance“ und schaffte mit einer eigenen Dirndlkollektion sogar den Sprung unter die Modedesigner.
Ein Geheimnis ihres Erfolges ist sicher, dass sich Stefanie Hertel musikalisch konsequent weiterentwickelt hat. Schlager und Volksmusik oder Chanson und Ballade – das kreative Multitalent ist aus der Schlager- und Volksmusikszene nicht mehr wegzudenken. Am 11.September um 15 Uhr, kommt Stefanie Hertel nun mit ihrer fünfköpfigen weiblichen DirndlRockband nach Tangermünde zum Burgfest!
Tickets sind ab sofort überall ab 20 € erhältlich!
Sie präsentiert ein 100 prozentiges Live-Programm und zeigt alle Farben des musikalischen Regenbogens. Weitere Höhepunkte des Burgfestes vom 9. - 11. September sind am Freitag nach der Eröffnung 19 Uhr die Band „Metropol“ und eine Ü30-Party, am Samstagvormittag der historische Umzug und die radio SAW Party am Abend. Ein Schaustellerpark öffnet über alle drei Veranstaltungstage.

Tickets unter:
www.eventim.de.

 

nach oben

Vorfreude auf die ADAC Rallye Niedersachsen
9. und 10. September in Osterode am Harz
ADAC Rallye Niedersachsen



Die ADAC Rallye Niedersach- Foto: ADAC Motorsport sen sorgt wieder für reichlich Action am Rande des Harzes. Vom 9. bis 10. September findet rund um Osterode der achte von zehn gemeinsamen Läufen zur Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) und dem ADAC Rallye Masters statt.
Der Start- und Zielbereich wurde direkt vor das historische Rathaus von Osterode verlegt - sicherlich ein optisches Highlight für Fahrer und Zuschauer. Die fachwerkgeprägte Stadt mit rund 25.000 Einwohnern ist traditionell Austragungsort der ADAC Rallye Niedersachsen. Die Veranstalter des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt erwarten ein hochklassiges Starterfeld mit Rallye-Profis und ambitionierten Amateurfahrern. Auf 13 Wertungsprüfungen mit einer Länge von 126,31 Kilometern fallen rund um Osterode die Entscheidungen. Der Start erfolgt am Freitag um 18.30 Uhr, um 19.15 Uhr wird ein Zuschauer-Rundkurs in Uehrde (An den Hundeköpfen) abgefahren. Am Samstag laufen von 8 bis 18.30 Uhr Wettbewerbe. Die Plätze eins bis drei werden vor der malerischen Kulisse des historischen Rathauses in Osterode geehrt. Fernsehpartner Sport 1 wird über das Event berichten.
Rund 200 ehrenamtliche Helfer sind dabei im Einsatz.
„Wir haben für die ADAC Rallye Niedersachsen ein attraktives Veranstaltungspaket geschnürt und freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und Teilnehmer. Die Integration der Rallye in das Stadtbild von Osterode ist durch den neuen Start vor dem historischen Rathaus eine Bereicherung“, sagt Rallye-Leiter Jürgen Glaubitz vom Hildesheimer Automobil-Club. Auch im Rahmenprogramm wird einiges geboten: Am Samstag findet auf der Wiese „An der Bleichstelle“ für die Jüngsten ein großes Kinderprogramm statt.

www.adac.de/drm
www.adac.de/rallyehub

 

nach oben

26. Köthener Bachfesttage
28. August bis 4. September
26. Köthener Bachfesttage


Barocke Meisterwerke und aufregende Exkursionen in die Welt elektronischer Musik, die zeitlosen Kompositionen Johann Sebastian Bachs und moderne Klanginstallationen, traditioneller Aufführungsrahmen und neuartiger Zugang, gestandene Meister ihres Fachs und aufstrebende Nachwuchskünstler – die 26. Köthener Bachfesttage vom 28. August bis 04. September 2016 bewegen sich in dieser Saison mit einem spannungsgeladenen Programm und großer Experimentierfreude direkt am fließenden Übergang zwischen Traditionsbewusstsein und neugierigem Blick auf zeitgenössische Präsentationsformen. Eigens für die diesjährige Ausgabe des Festivals wurde mit dem BachCollektiv ein generationsübergreifendes Spezialisten-Ensemble für Alte Musik gegründet. Mit einem Schlossfest bietet das Festival im Herzen Anhalts außerdem einen attraktiven Anlaufpunkt für Familien und Wochenendausflügler.

Weitere Informationen unter
www.bachfesttage.de
Tickets: www.reservix.de oder
03496 70099260

 

nach oben

„Die Vögel“ sind zurück
Open-Air-Spektakel im Bergzoo Halle
„Die Vögel“ sind zurück



Tom Wolter präsentierte 2014 als Weltpremiere ein Theaterspektakel wie es in ganz Mitteldeutschland noch nie gesehen worden war. Rund 350 Akteure zeigten an 25 Spielorten rund um den Reilsberg Performances, Tanz, Artistik, Schauspiel, Literatur, Musik, Installationen und Aktionen, welche die Zuschauer in eine phantastische Welt entführten.

Wenn Sie damals nicht dabei waren, dann haben wir gute Neuigkeiten für Sie. Denn Wolter und Kollegen planen eine Neuauflage ihres wohl bisher ehrgeizigsten Projektes. Für „Die Vögel II - Stimmen der Stadt“ scharren Tom Wolter und seine Co-Regisseure Elsa Weise und Joans Schütte, erneut Amateur-, semiprofessionelle und professionelle Akteure sowie freie Gruppen der halleschen Kulturszene um sich, um „Wolkenkuckucksheim“ noch einmal auferstehen zu lassen. Das erdumspannende Reich zwischen Himmel und Erde ist das Paradies der Vögel, in welches die Menschen gern einziehen würden. Und so entspinnt sich die facettenreiche Geschichte, erzählt durch eine faszinierende Inszenierung, welche alle darstellenden Künste vereint und dadurch auch Menschen begeistert die sich sonst eher nicht als Theatergänger bezeichnen würden. Selbst wenn man nicht alle Spielorte besucht oder sich einfach nur durch eine Auswahl der Einzelinszenierungen treiben lässt, so ist jede für sich allein sehenswert und in hohem Maße unterhaltsam. Am Ende bleibt eins, die Gewissheit etwas ganz Besonderes erlebt zu haben, von dem man noch lange reden wird.
„Die Vögel II – Stimmen der Stadt“ Öffentliche Generalprobe: 08.09. , Premiere: 09.09., Vorstellung: 10.09. jeweils von 19 bis 23 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr nur über Haupteingang
Tickets: Zoo, HAVAG-Servicecenter und
https://zoo-halle.tivents.de/eventliste

 

nach oben

Freikugeln im Wernigeröder Schloß
21. Wernigeröder Schlossfestspiele 29.07. - 02.09.
21. Wernigeröder Schlossfestspiele


Mit einer „Spanischen Nacht“ wird am 29. Juli der Festspielsommer gemeinsam mit der Kanadierin Dale Kavanagh und dem deutschen Gitarristen Thomas Kirchhoff, die seit 1991 das Amadeus Guitar Duo bilden, eröffnet. Unter der musikalischen Leitung von Gastdirigent Gheorghe Costin werden das Duo, die Mezzosopranistin Almuth Herbst und das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode mit Werken von Ginastera, Rodrigo und de Falla ihr Publikum mit überschwänglichem Temperament im virtuosen Vortrag begeistern.

Am 5. August wird Felix Reuter, Pianist & Musikkomödiant, Improvisationskünstler und Entertainer in Begleitung durch das Kammerorchester mit witzigen Geschichtchen um berühmte Komponisten in seinem Konzertprogramm „Die verflixte Klassik“ für beste Unterhaltung sorgen.

Mit Carl Maria von Webers Oper „Der Freischütz“ bringen die Wernigeröder Schlossfestspiele im Sommer eine der populärsten deutschen Opern auf die Bühne. „Ich freue mich besonders, dass wir für unsere Inszenierung von Webers ‚Freischütz‘ erneut Maximilian Ponader als Regisseur verpflichten konnten“, berichtet Intendant Christian Fitzner. Ponader, der bereits in 2013 „Don Giovanni“ inszenierte, verspricht so manche Überraschung für das Publikum. Für die Musiktheaterproduktion konnten wieder ein junges, internationales Opernensemble sowie die Singakademie Wernigerode e.V. verpflichtet werden. Premiere ist am 12. August, weitere Aufführungen folgen am 13., 19., 20., 26. und 27. August, jeweils 19.30 Uhr. Um auch Besuchern, die den beschwerlichen Weg zum Schlossinnenhof nicht mehr meistern wollen oder können, die Möglichkeit auf Operngenuss nicht zu verwehren, bieten die Veranstalter am 28. August, 15 Uhr eine Aufführung im Fürstlichen Marstall an.

Ein weiteres Highlight wird außerdem ein Gastspiel des Hildesheimer Ensembles „Schmidt‘s Katzen“ sein: irgendwo zwischen Theater, Comedy und Live-Musik erschafft das dreiköpfige Frauenensemble eine bunte Tüte absurder und alltäglicher Geschichten für Groß und Klein aus dem Stegreif. Unter vollem Kopf- und Körpereinsatz wird gesungen, getanzt, gereimt und fantasiert.

Zudem wird nicht nur der Innenhof in das Festspielgeschehen eingebunden, auch die beliebten Wandelkonzerte (16., 19.30 Uhr; 17., 18., 23. und 25. August, jeweils 18.30 und 20.30 Uhr) durch einige der mehr als 40 originalgetreu eingerichteten Räume finden wieder unter der Moderation von Konzertpädagogin Lysann Weber statt.

Musikliebhaber der leichteren Klassik und Filmmusik dürfen sich auf die Last Night, das Abschlusskonzert am 2. September freuen. Mit dem spanischen Nachwuchstubisten und Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs 2013, Rubén Durá de Lamo konnte ein herausragender Solist gewonnen werden: er singt, tanzt, streitet, deklamiert und philosophiert auf seinem Instrument.

Karten für alle Veranstaltungen des Festspielsommers sind in den Touristinformationen Wernigerode und Ilsenburg, in den Volksstimme Service- Stellen in Wernigerode, Blankenburg, Halberstadt, Ilsenburg und Magdeburg, unter der biber ticket-Hotline 0391 5999700 sowie unter www.pkow.de erhältlich.

Das Spielzeitheft kann über eine Mail an info@pkow.de oder einen Anruf unter der Nummer 03943 949514 kostenfrei bestellt werden.

Die 21. Wernigeröder Schlossfestspiele werden finanziert und unterstützt durch Lotto Sachsen-Anhalt, das Land Sachsen-Anhalt, Stadtwerke Wernigerode, Harzsparkasse, Hasseröder, Nemak, Stadt Wernigerode, Volksstimme, Travel Charme Gothisches Haus, GWW, Industriebau Wernigerode und Stratie.

Weitere Informationen unter
www.pkow.de

 

nach oben

„Ganz große Märchen“
auf der FilmBurg Querfurt


Nach dem „Ganz großen Kino“ folgen nun die „Ganz großen Märchen“, die neue, nunmehr zweite Sonderausstellung der FilmBurg Querfurt. Dabei werden Märchen und Kinderfilme thematisiert, welche in Querfurt und der Umgebung gedreht wurden. Dazu zählen „Die zertanzten Schuhe“, „Jorinde und Joringel“ und „Die sechs Schwäne“, für die allesamt die Burg Querfurt als perfekte Kulisse diente. Aber auch „Die kleine Meerjungfrau“ (u.a. am Geiseltalsee gedreht) und „Bibi und Tina“ (Schloss Vitzenburg und Arche Nebra) finden ihren Platz auf der FilmBurg. Wertvolle Leihgaben von sehr bekannten Filmausstellungen bereichern die Querfurter Schau. Die Ausstellung ist bis 31. Oktober geöffnet.

www.burg-querfurt.de

 

nach oben

Die große Zoonacht am 06.08.
Der Berg funkelt!


Die Große Zoonacht am 6. August im Bergzoo Halle, ist allein schon durch ihre magisch anmutende Beleuchtung mit Fackeln und Lampions sowie faszinierende Lichtund Toninstallationen ein besonderes Erlebnis. Sonderfütterungen, Tiergeschichten, Livemusik und fantastische Inszenierungen sowie Show-Acts runden das Ereignis ab. Bei einem Glas Wein oder einem frisch gezapften Bier auf den Bergterrassen zu sitzen und zu den Klängen guter Musik über die im Dunkeln funkelnde Stadt zu schauen, ist dann die Krönung eines erlebnisreichen Abends. Dass man die An- und Abreise trotz dem einem oder anderem kühlen Bier unbeschwert genießen kann, dafür sorgen Zoo und HAVAG gemeinsam. Mit Eurem Ticket könnt Ihr nämlich zwischen 16 und 2 Uhr kostenlos innerhalb des Stadtgebiets von Halle zum und vom Zoo mit der Straßenbahn fahren. Tickets sind ab sofort im Vorverkauf in den Servicecentern der HAVAG sowie allen üblichen Vorverkaufsstellen erhältlich, man kann diese aber online unter www.zoohalle.de zum Selbstausdruck erwerben.

Große Zoonacht 6. August, 18 - 24 Uhr Erwachsene 10,00 € / Kinder bis 14 Jahre 5,00 € (inkl. Fahrtberechtigung mit der HAVAG, 2 Stunden vor und nach der Veranstaltung innerhalb von Halle (Tarifzone 210)

 

nach oben

Familiensommer
im Solequell Bad Salzelmen


Das am Rande des Bad Salzelmener Kurparks in Schönebeck gelegene Gesundheitsund Erholungsbad „Solequell“ bietet nicht nur an kalten Wintertagen den perfekten Ort für einen erholsamen Familienausflug. Auch an wohlig warmen Sommertagen lohnt sich ein Besuch, denn dann werden die Wassertemperaturen in den Innenund Außenbecken herabgesenkt und laden zum Verweilen im Wasser oder auf der großzügigen Liegewiese ein. Für Familien hält der „Solequell“ während der Sommerferien im Land Sachsen-Anhalt vom 9. Juli bis zum 14. August 2016 ein besonderes Angebot bereit. In diesem Zeitraum gibt es beim Kauf einer Familientageskarte für die Badelandschaft (2 Erwachsene + 1 Kind) einen Rabatt in Höhe von 5 Euro. Egal ob Sommer oder Winter: Ein Besuch lohnt sich!

www.solepark.de

 

nach oben

Kristall – viel mehr als nur eine Therme

Die attraktiven Thermen- und Sauna-Einrichtungen der Kristallbäder-Gruppe sind bundesweit in landschaftlich reizvollen Regionen zu finden. Jede Kristall-Therme ist hochwertig ausgestattet und bietet etwas ganz Besonderes, mit dem sie sich von anderen Thermenangeboten abhebt. Unter dem Motto „Das Leben ist schön“ verbringt man hier abseits der täglichen Hektik wundervolle Stunden der Entspannung und tankt neue Energie für den Alltag.

Wertvolles Thermalsole-Heilwasser in unterschiedlichen Konzentrationen lädt bei wohligen Temperaturen von 33 bis 36 °C zum Gesundbaden ein. Wasserdüsen ermöglichen in den verschieden ausgestatteten Becken eine wohltuende Massage, Schwallwasserhähne eine erfrischende Dusche, Bodensprudler, Sprudelliegen und Whirlpools ein prikkelndes Badevergnügen.

Wunderschön angelegte Saunawelten und Saunadörfer bieten abwechslungsreichen und gesunden Saunaspaß. Hier kann man sich den belebenden Schwitz- und Ruheritualen hingeben. In den verschieden temperierten Saunen werden vom fachkundigen Personal Aufgusskreationen mit Witz und schauspielerischem Talent unterhaltsam dargeboten. Blumengesäumte Wege und saftig grüner Rasen laden in den Saunagärten zum erholsamen Spazieren, bequeme Relaxliegen zum Ruhen und Verweilen ein.

Ein umfangreiches Angebot an entspannenden Massagen, wohltuenden Behandlungen und besonderen Verwöhnpaketen findet man, mit Ausnahme von Kochel, in allen Kristall-Thermen. Das Personal in den Wellness- und Massageabteilungen berät die Gäste hierzu kompetent und ausführlich.

Für das leibliche Wohl sorgt in den gepflegten Thermen- Restaurants eine reichhaltige Auswahl an regionalen Spezialitäten, saisonalen Köstlichkeiten, Snacks für den kleinen Hunger, gekühlte Getränke, leckere Cocktails, Kaffee, Kuchen und vieles mehr.

Wellness-Urlauber können spezielle Übernachtungs-Arrangements in den Online- Shops verschiedener Kristall- Thermen buchen. In Altenau im Oberharz hat die Kristall Saunatherme „Heißer Brocken“ attraktive Ferienwohnungen im Angebot – in unmittelbarer Nähe zur Therme; mehr dazu unter
www.kristall-ferienwohnungen-harz.de.

Der sehr gut ausgestattete Wellness-Rheinpark-Campingplatz, neben der Kristall-Rheinpark- Therme in Bad Hönningen, eignet sich ganz besonders für Wellness-Reisende und durch die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten auch hervorragend für Familien. Reisemobil-Stellplätze mit kostenpflichtigen Versorgungsanschlüssen befinden sich bei den Kristall-Thermen in Altenau, Bad Klosterlausnitz und Bad Wilsnack gleich nebenan.

Monatlich wechselnde Events, z.B. Saunafeste, romantisches Vollmondschwimmen und vieles mehr bereichern den angenehmen und kurzweiligen Aufenthalt. Aktuell feiert man in den Thermen am Samstag den 16. und Sonntag den 17. Juli das Sommer-Blütenfest mit einem Meer aus Blumen, tollen Aufgüssen und duftenden Massagen.

Vereine oder Freundeskreise profitieren von Gruppenermäßigungen, die es in allen Kristall- Thermen bereits ab 10 Personen gibt. Und – wer an seinem Geburtstag die Saunatherme besucht, erhält bei Vorlage seines Ausweises „Freien Eintritt“.

www.kristall-ferienwohnungen-harz.de

 

nach oben

Am Halberstädter See Urlaub machen
Beach-Party & Schlauchbootrennen am 20. August


Der Halberstädter See lädt mit Sandstrand und Liegewiese alle Sonnenanbeter zum Relaxen ein. Der vordere Teil des Sees ist als Strandbad mit Nichtschwimmerbereich, der hintere als FKKBereich angelegt. Wer aktive Erholung bevorzugt, findet am Halberstädter See viele Möglichkeiten. So kann man den See mit Wassertreter, Boot und Kanu, die zum Ausleihen bereit stehen, erkunden. Für Freunde der Ballsportarten stehen zwei Beach-Volleyball-Plätze, eine Kleinfeldfußballanlage sowie Tischtennisplatten zur Verfügung. Natürlich wurde auch an die Kleinsten gedacht. Sie finden Abwechslung am Sandstrand und auf dem Kinderspielplatz.
Ob Sie nun Ihren Kreislauf in Schwung bringen oder sich im warmen Sand Ihren Träumen überlassen, der See mit einer Größe von ca. 500 m Länge und Am Halberstädter See Urlaub machen Beach-Party & Schlauchbootrennen am 20. August 300 m Breite lädt zum Verweilen ein. Zu moderaten Preisen wird in der Gaststätte zum „Seeblick“ für das leibliche Wohl gesorgt. Unmittelbar an den See grenzt ein Parkplatz mit ca. 300 kostenlosen Stellflächen sowie ein Campingplatz mit ca. 100 Stellplätzen für Wohnwagen und -mobile sowie 50 Zeltplätze.
Ab 1. Juni ist der Halberstädter See wochentags von 9 bis 21 Uhr und Samstag/ Sonntag von 8 bis 21 Uhr geöffnet.
Sollte das Wetter mal nicht für das Strandfeeling geeignet sein, finden die Besucher eine großzügige Freizeitanlage. Auf über 1000 m2 Wasserfläche erwarten Sie ein Erlebnisbecken, ein 25 m Sportbecken sowie ein Gesundheits-und Fitnessbecken. Natürlich garantiert auch eine 78m lange Black Hole Rutsche Badespaß.
Saunafreunde erwartet eine der schönsten Saunalandschaften im Harz. Diese wurde zum zweiten Mal mit dem Qualitätssiegel „Sauna Premium“ des Deutschen Sauna-Bundes ausgezeichnet. Ein besonderes Wellness-Vergnügen erleben die Gäste im Beauty Land. Hier genießen Sie Beautyprogramme oder Sie nutzen eines der zahlreichen Angebote - von Hot-Stone-Massage bis zur Podologie. Im Sport Land können Sie Tennis spielen oder eine der anderen Ballsportarten buchen. Das Sport- und Gesundheitsstudio bietet auf 1000 m2 zahlreiche Möglichkeiten für Ihre Fitnessaktivitäten.

Tipp: Am 20. August findet am Halberstädter See eine Beach-Party statt. Hier sind diverse Aktivitäten (z.B. Spinning- Marathon und Beachvolleyball-Turnier) geplant, natürlich auch das beliebte Schlauchbootrennen. Anmeldungen bis 15.08. unter: 03941 687848.

www.fsz-halberstadt.de

 

nach oben

12. Wittenberger Sommerkabarett „Strand in Sicht“
im Juli und August mit vielen Überraschungsstars
Lichterfest im Vitalpark Bad Sachsa


Was machen Sie so im Juli und August? Vom Alltag erholen am Ballermann, am Bergwitzsee oder in Bad Langeweile? Machen Sie das ruhig, aber dann verpassen Sie was. Wenn Sie sich für einen Urlaub auf Balkonien entschließen, dann tun die Kabarettisten vom CLACK Theater alles, Ihnen das angenehm zu machen. Denn das Letzte, was wir im Sommer brauchen, ist schlechte Laune. Die Clackis kümmern sich darum, dass Sie nicht missmutig das Erdbeereis vom Stäbchen züngeln. Da werden Urlaubsgeschichten erzählt, die Sie längst kennen, aber so, wie Sie sie noch nicht erlebt haben. Die Kabarettisten haben es nämlich wieder knüppeldick auf der Zunge. Vom Sommerkabarett bleibt aber noch auf dem Nachhauseweg ein Lächeln übrig. Also gehen Sie hin, bevor die Kabarettisten zu Ihnen vor die Haustüre kommen. Sie haben sowieso keine Chance.
Jede Menge Comedy-Stars scharren schon wieder ungeduldig mit den Hufen, weil sie im Sommer in Wittenberg dabei sein wollen. Also sind sie willkommen, und also freuen wir uns auf sie. Na, das kann ja diesen Sommer wieder was werden.
Es spielen: Barbara Schüler, Mario Welker, Ralph Richter, Stefan Schneegaß und der allabendliche Überraschungsgast!

www.clack-theater.de

 

nach oben

10. Cultoursommer 2016
vom 13. Juli bis 26. August in Halle
10. Cultoursommer 2016


Der CULTOURSOMMER findet nun schon zum 10. Mal in Halle statt. Zwischen dem 13. Juli und 26. August wird der Hof des neuen theaters halle wieder ein Ort für Theater, Kabarett, Krimi-Lesung und Tanz, ergänzt durch Konzerte zwischen Klassik, Rock, Jazz, Lied, Folk und Operette.

Das Jubiläum bietet 40! Veranstaltungen. Darunter zwei Premieren! Neu in diesem Jahr – das SONGBIRDS COLLECTIVE, die russische Jazzpianistin Lora Kostina, die Jenaer Dixielanders, das Weltmusikprojekt CAMINHO und die legendäre Rockformation RENFT. Neu auch ein Märchen für Kinder und das Konzert des halleschen Chansonsängers Ulli Schwinge.
Gefragte Künstler, wie der Schauspieler WALTER PLATHE, die Gruppe LIFT, „Die PFEFFERMÜHLE“ aus Leipzig, die Gitarristen Charlie Eitner, Stephan Bormann und Thomas Fellow, haben wir wieder nach Halle auf die Bühne in den Hof des neuen theaters gebeten. Neue Programme an bekannter Wirkungsstätte bieten die legendäre Gruppe MTS, der Liedkabarettist Johannes Kirchberg & die Krimiautoren Ralf Kramp & Peter Godazgar. Die halleschen Künstler sind mit REINHARD STRAUBE, den Bands Buckley’s Chance & Seldom Sober Company, der Sängerin Annett Boose & dem Kammerorchester der MLU hervorragend vertreten. Wie in den vergangenen Jahren nutzen Künstler den Cultoursommer für ihre Premieren. Der Sänger & Schauspieler KLAUS ADOLPHI hat sich mit der Premiere eines VILLON – ABENDS angemeldet und ANDREA UMMENBERGER fragt in ihrem neuen Theaterabend EIN MANN UND DANN…?
Und natürlich – die wunderbare Spielstätte! Mitten in der Innenstadt bietet der Hof des neuen theaters eine Oase für das Publikum und Platz für seine Gäste auf zwei Ebenen. Die Gastronomie ist Bestandteil des Cultoursommer-Konzeptes und wird zu jeder Vorstellung durch die freundlichen STRIESE – Gastronomie angeboten.
Unternehmen, wie die TOOGmbH, EVH Halle GmbH, die Wohnungsgenossenschaft „Freiheit“ und die Fa. TX – Kommunikation unterstützen das Festival.

www.cultoursommer.de

 

nach oben

„Der Name der Rose“ in der Stiftskirche Quedlinburg
Theateraufführungen an nahezu authentischem Ort


Auch in diesem Sommer wird die romanische Stiftskirche St. Servatii in der UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg zur idealen Bühne für die Aufführungen in einer Dramatisierung des Romans von Umberto Eco durch Claus Frankl. Auch die Regisseurin der erfolgreichen Aufführungen der letzten Jahre, Rosemarie Voigtenhuber, hat vor Ort wieder das Heft in der Hand.

Kann es einen passenderen Ort geben zur Aufführung des berühmtesten Mittelalter-Krimis als eine romanische Kirche? Die grandiose Kulisse einer nahezu unveränderten Kirche von 1129 ermöglicht eine einmalige Theaterproduktion, die den gesamten Bau mit einbezieht. Die Zuschauer sitzen mitten im Geschehen und erleben ein Wechselspiel aus Schauspiel und Mönchsgesang, unterstützt von einem durch überragende Lichttechnik inszenierten Kirchenraum.

Der englische Franziskaner William von Baskerville reist mit seinem Novizen in delikater politischer Mission in eine Benediktinerabtei. Dort sterben innerhalb weniger Tage fünf Männer. Der Abt bittet den für seinen Scharfsinn bekannten Besucher, die Todesfälle aufzuklären. Mystik und Spannung an historischen Schauplätzen!

Vertreter des Franziskanerordens und eine Gesandtschaft des Papstes versammeln sich 1327 in einer Benediktiner- Abtei, um über die Notwendigkeit der Kirche zur Armut zu diskutieren. Es geht um Politik und Machtpositionen. Bei seinen Nachforschungen über die Mordmotive entdeckt William etwas viel Weiterreichendes als das kaschierte dekadente Treiben im Kloster, die Angst vor der Macht der Literatur, der Bildung und der befreienden Wirkung des Lachens.

Das Nordharzer Städtebundtheater realisiert die Inszenierung in der Stiftskirche mit einem großem Aufgebot an Schauspielern und Statisten und sorgt somit für einen Kultur- Event, der den Stiftsberg Quedlinburg zu einem Ort werden lässt, an dem mittelalterliche Kultur aufs Spannendste erlebbar ist. Am 20. Juli 2016 ist Premiere. Gemeinsam getragen wird das Projekt vom Nordharzer Städtebundtheater und der Quedlinburg- Tourismus-Marketing GmbH.

www.quedlinburg.de

 

nach oben

Sommerfestspiele
im Bergtheater Thale für jeden Geschmack


Auf der „Grünen Bühne“ auf dem Hexentanzplatz in Thale haben Sie einen unvergleichlichen Panoramablick auf die weitläufige Bühne und das umgebende Harzvorland. Ebenso einzigartig ist das Repertoire der Freilichtbühne:
Von Juni bis September erfreut das Bergtheater Thale große und kleine Besucher mit Deutschlands vielfältigsten Sommerfestspielen unter freiem Himmel.
Denn auf dieser Naturbühne erlebt das Publikum ein genreübergreifendes Repertoire - deutschlandweit einmalig. Bei „ROBIN HOOD - DAS MUSICAL“ ist der „Flug“ mit der Seilbahn auf den Hexentanzplatz und hinab als Bonus inklusive, ebenso bei „Der Zauberer von Oz“ (hier nur für Kinder- und Schulgruppen). Die Festspiele im Bergtheater werden am 5. Juni mit „Deutschland sucht den Superstar - die TOP 6“ eröffnet. Der Spielplan der Sommerfestspiele hält für jeden Geschmack etwas bereit, sei es Spaß und Freude, Musik und Tanz oder Idylle und Natur, Action und Spannung, Rock und Klassik, Überraschungen und vieles mehr.

Tickets, Programm oder Gutscheine:
03947 7768022 oder
www.tickets.bodetal.de

 

nach oben

Kostenlos in 41 Museen
Mit dem VIP-Museumspass die Sommerferien genießen


Es ist zur Tradition geworden: Mit dem VIP-Museumspass können Kinder und Jugendliche während der Sommerferien in Sachsen-Anhalt zahlreiche Museen kostenlos besuchen. Der Museumsverbund Erlebniswelt Museen führt diese Aktion zum bereits fünften Mal durch. Das Angebot ist stetig gewachsen. Mit 41 teilnehmenden Museen ist es so attraktiv wie nie zuvor. Egal, ob Geschichte, Literatur, Industriekultur, Kunst oder Naturkunde - mit dem VIPMuseumspass können nun alle Kinder und Jugendliche VIPs sein. Wenn sie an den Museumskassen die Pässe vorlegen, öffnen sich ihnen die Türen kostenlos.

Pünktlich zur Zeugnisausgabe erhalten Schülerinnen und Schüler aller Schulen im Landkreis Mansfeld-Südharz die gedruckten Pässe. Darüber hinaus sind sie in allen teilnehmenden Museen und über Tourist- und Stadtinformationen erhältlich. Alle jungen Menschen unter 18 Jahren erhalten damit die Möglichkeit, die Ferien zu nutzen, um neue Entdeckungen zu machen und erlebnisreiche Urlaubstage zu verbringen.

Mit dem Pass ist ein Gewinnspiel verbunden, das einen zusätzlichen Anreiz bietet, mehrere Museen zu erkunden. Passinhaber können sich den Museumsbesuch mit einem Stempel quittieren lassen und die ausgefüllten Pässe zurück an Erlebniswelt Museen senden. Besucher, die fünf oder mehr Pässe gesammelt haben, nehmen an einer Preisverlosung teil, die zum Sachsen- Anhalt-Tag, am 11. September, im Spengler-Museum Sangerhausen erfolgen wird. Teilnehmende Museen, die Preise des Gewinnspiels sowie weitere Informationen sind auf www.erlebniswelt-museen.de

Erlebniswelt Museen e. V. dankt der Stiftung der Sparkasse Mansfeld-Südharz und der Romonta GmbH für die finanzielle Unterstützung des VIP-Museumspasses. Erlebniswelt Museen wird mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

www.erlebniswelt-museen.de

 

nach oben

Die Barbarossahöhle im Kyffhäusergebirge
Entdecken Sie ein sagenhaftes Wunder der Natur!


Im Norden Thüringens, im Nationalen GeoPark Kyffhäuser, liegt die sagenumwobene Barbarossahöhle. Sie ist eine von weltweit nur zwei existierenden Schauhöhlen im Anhydritgestein und damit eine absolute geologische Rarität.
Auf der rund 800 m langen spannenden Entdeckungsreise durch das 15.000 m2 große Naturwunder erlebt man mit allen Sinnen Erdgeschichte und erfährt gleichzeitig viel Interessantes über Kaiser Friedrich I. Barbarossa sowie über die alte Sage, die sich um ihn rankt.
Riesige, weitgespannte Hohlräume und interessante Gesteinsstrukturen wie Alabaster und Schlangengips faszinieren die Besucher ebenso wie die zahlreichen kristallklaren, blaugrün schimmernden Seen mit ihren eindrucksvollen Deckenspiegelungen.
Spektakulär und weltweit einzigartig: Von den Decken und Wänden wachsen skurril gebogeneGipslappen herab, die an zum Trocknen aufgehängte Felle oder Häute erinnern.

 

nach oben

PLAYMOBIL-Spielgeschichte(n)
ab 18.03. in der Arche Nebra


PLAYMOBIL in der Arche Nebra



Seit über 40 Jahren ist PLAYMOBIL Kult und aus den Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Im Rollenspiel entdecken Kinder mit PLAYMOBIL nicht nur ihren Alltag, sondern tauchen in historische, fremde und fantastische Welten ein. Die freundlichen Figuren regen aber auch Erwachsene zum Sammeln und kreativen Gestalten an. Oliver Schaffer ist ein Sammler der ersten Stunde. Der ungekrönte König unter den PLAYMOBIL-Sammlern hat über 10.000 PLAYMOBIL-Figuren zusammengetragen. Heute ist der Hamburger Künstler in der Lage, nahezu jede Szene in Form von Dioramen darzustellen. Sogar im Louvre hat er seine Sammlung schon präsentiert. Vom 18. März bis 31. Oktober ist in der Arche Nebra eine Auswahl von historischen Szenen aus dieser Sammlung zu sehen. Die liebevoll gestalteten Schaulandschaften geben Einblick in vergangene Zeiten: Mammutjäger, die ägyptischen Pyramiden, die Gladiatoren des antiken Rom, Ritter, Piraten u.v.m. In der Sonderschau gibt es nicht nur viel zu entdecken, sondern es darf auch gespielt werden. An Spieltischen können Besucher Szenarien aus PLAYMOBIL entwerfen. Ein Quiz lädt ein. Im Sommer wird es den Kreativwettbewerb „PLAYMO-Box – Märchen und Sagen der Welt“ geben.
www.himmelsscheibe-erleben.de

 

nach oben

Salztal Paradies:
5000 m² Spaß, Sport & Sauna
Salztal Paradies


Auf 5000 m² bietet das Salztal Paradies in Bad Sachsa alles um den Alltag hinter sich zu lassen: Ein Erlebnisbad mit 100 m Reifenrutsche, Wellenbecken, zwei Kinderbecken, Sportbecken, Wildwasserkanal, 2 Riesenwhirlpools und eine Saunalandschaft mit fünf Saunen. In der Badgastronomie oder Saunabar klingt der Tag angenehm aus. Im Sommer ist natürlich das Außenbecken sehr beliebt.

Freizeitsportler schätzen die Eislaufhalle und die beheizte Tennishalle. Familien können auf der Bowlingbahn eine ruhige Kugel schieben oder im Kinderparadies toben.
www.salztal-paradies.de
Tel.: 05523 - 950 902

 

nach oben

Die alten Germanen erleben
Langobardenwerkstatt Zethlingen
Langobardenwerkstatt Zethlingen


So lebten die alten Germanen – in der Langobardenwerkstatt auf dem Mühlenberg bei Zethlingen wird der Alltag der Menschen vor 2000 Jahren lebendig. Um die Zeitenwende haben die Elbgermanen hier ein großes Urnengräberfeld angelegt, das von Archäologen ausgegraben und intensiv erforscht wurde. Seit 1990 befindet sich auf dem Gelände das museumspädagogische Zentrum des Salzwedeler Danneil-Museums. Aufgrund von archäologischen Befunden wurde eine frühgeschichtliche Siedlung rekonstruiert, in der die Besucher an den „Werkstatt-Tagen“ selbst ins Leben der „Langobarden“ eintauchen können. Nicht nur zusehen, sondern mitmachen und selbst Hand anlegen lautet die Devise beim Backen, Töpfern, Weben, Färben, Korbflechten oder beim Gebrauch von Pfeil und Bogen. Eindrucksvoll sind auch die vorgeführten Beispiele experimenteller Archäologie, etwa die Eisengewinnung im Rennofen.
Schulklassen aber auch andere Gruppen können Führungen oder Aktionstage für die Saison 1. Mai bis 30. September im Danneilmuseum Salzwedel buchen.

Veranstaltungen der Langobardenwerkstatt 2016
Mühlenberg Zethlingen


So., 22. Mai 11 - 17 Uhr
Tag der offenen Tür Eintritt frei, Führungen über das Werkstattgelände

Sa. + So., 11. + 12. Juni, 11 - 17 Uhr
„Es saßen die alten Germanen…“ - Vereinstag, Treffen mit befreundeten „Stämmen“ aus Thüringen & Brandenburg. Gäste sind willkommen.

Ferienwerkstatt für Kinder
Mi., 29. Juni | Mi., 6. Juli | Mi., 13. Juli | Mi., 20. Juli | Mi., 27. Juli | Mi., 3. August | Mi., 10. August | jeweils 10 - 14 Uhr
Ausgraben, Bogenschießen, Brettchenweben, Fladenbacken, Kupferschmieden, Lederarbeiten, Tonformen …

So., 11. September, 11 - 17 Uhr
Tag der offenen Tür am Tag des offenen Denkmals - Eintritt frei, Führungen

So., 25. September, 11 - 17 Uhr
Werkstatt-Tag Germanische Lebensweise aus der Zeit vor 2000 Jahren. Mitmachen, Essen und Trinken wie die alten Germanen

Anschrift: Langobardenwerkstatt Zethlingen/Mühlenberg Zethlinger Dorfstraße 16 a
39624 Kalbe/Milde

www.langobarden-zethlingen.de

 

nach oben

Sommertheater des Nordharzer Städtebundtheaters
im Bergtheater Thale und im Wasserschloss Westerburg


Der Sommer 2016 des Städtebundtheaters hat es in sich: Ein Höhepunkt ist das Broadway-Musical „The Addams- Family“. Die sympathischen Gruftis bewohnen eine verfallene Villa und lieben alles Makabere. Plötzlich geschieht das Undenkbare: Tochter Wednesday verliebt sich in einen Normalo! Ihr Vater Gomez ist entsetzt; dann kündigt die spießige Familie Beinecke auch noch ihren Antrittsbesuch an, der im lustig-gruseligen Chaos endet. Die Musicalkomödie basiert auf Cartoons von Charles Addams und kommt nach erfolgreicher Broadway- Premiere nun erstmals in den Harz.

„Der Name der Rose“, Umberto Ecos berühmter Mittelalterkrimi, hat bereits eine längere Tradition in der Gegend. Jeden Sommer verwandelt sich die Quedlinburger Stiftskirche mit einem Großaufgebot an Schauspielern in ein Mittelalterkloster. Hier ereignen sich mysteriöse Todesfälle, weshalb William von Baskerville gerufen wird – er soll die Mordserie aufklären. Theatrale Mystik und Spannung in der UNESCO-Weltkulturerbestadt Quedlinburg!

Das Familienstück „Heidi“ ist ein Theaterfest für alle. Heidi zieht in die Berge und erobert das Herz ihres brummigen Großvaters. Plötzlich muss Heidi ins Flachland, um etwas Anständiges zu lernen. Sie soll Klara – an den Rollstuhl gefesselt – Gesellschaft leisten. Heidis Lebensfreude fasziniert Klara, und das Wunder geschieht: Klara beginnt zu laufen. Doch Heidi plagt Heimweh. Schließlich reißt sie mit der neuen Freundin aus – zu den Bergen und ihrem geliebten Großvater. Nach dem Kinoerfolg mit Bruno Ganz – teilweise in Quedlinburg gedreht – ist „Heidi“ nun live im Harz zu erleben.

Theater für Jeden? Ja! Operettenfans dürfen sich auf „Das Wirtshaus im Spessart“ sowie das „Schwarzwaldmädel“ freuen, Konzertliebhaber können zwischen acht verschiedenen Konzerten wählen und wer gerne lauthals lacht, sollte sich die Komödie „Zwei Frauen und eine Leiche“ nicht entgehen lassen. Wo das alles zu sehen ist? Eine traditionsreiche Spielstädte des Nordharzer Städtebundtheaters ist das Bergtheater Thale – eine der ältesten Naturbühnen Deutschlands und einem wunderschönen Blick ins Tal. Hier sind „The Addams Family“, „Heidi“ und das „Schwarzwaldmädel“ zu sehen. Nördlich des Harzes liegt das idyllische Wasserschloss Westerburg, deren großer Innenhof im Sommer zur Theaterbühne wird. Zahlreiche Konzerte, „Das Wirtshaus im Spessart“ sowie „Zwei Frauen und eine Leiche“ werden hier aufgeführt.
www.harztheater.de

 

nach oben

Shakespeares Werke
im Naumburger Marientor
Shakespeares Werke


Drei Schauspieler stellen innerhalb von ca. zwei Stunden eintausendachthundertvierunddreißig Rollen vor: Um Shakespeares Gesamtwerk von siebenunddreißig Komödien, Tragödien und Bühnenmärchen samt einer Zugabe von 154 Sonetten in einer einzigen Aufführung dem Publikum zu präsentieren, müsste dieses etwa 120 Stunden hintereinander auf den harten Bänken im Naumburger Marientor ausharren.

Entweder bleiben die Krankenhäuser der Umgebung zur Behandlung der gepeinigten Zuschauer in Bereitschaft oder das Theater bietet eine leicht gekürzte Fassung an. Das Theater Naumburg hat sich diesmal für die zweite Variante entschieden, die sich seit einigen Jahren auf der ganzen Welt behauptet.

Premiere:
Fr. 03.06.2016, 19.30 Uhr

weitere Vorstellungen:
04.06., 19.30 Uhr
09. - 11.06., 19.30 Uhr
16. - 18.06., 19.30 Uhr
30.06. + 01.07., 19.30 Uhr
07. + 08.07., 19.30 Uhr
18. + 19.08., 19.30 Uhr
25. - 27.08., 19.30 Uhr

Spielort:
Marientor Naumburg
Karten: 03445 273480
www.theater-naumburg.de

 

nach oben

Neuerscheinungen
im Verlag Delta-D
Verlag Delta-D


nach oben

Freizeitplaner für Altmark, Magdeburg, Harz, Anhalt, Halle an der Saale, Burgenland, Saale-Unstrut
Wetter:



 


 

Die aktuelle Ausgabe finden Sie auch auf: